Logo much-heute.de

02.11.2017 - Veranstaltungen, Kulturelles, Jugend, Vereine:

Laienspielgruppe Marienfeld zeigt 'Das tapfere Schneiderlein'

Am morgigen Freitag, am Samstag und am Sonntag dieser Woche bietet die 'Laienspielgruppe Marienfeld' wieder drei Kindertheater-Aufführungen in der Turnhalle der 'Janusz-Korczak-Grundschule' in Marienfeld an. In diesem Jahr steht das auf Martin Montanus zurückgehende Märchen "Das tapfere Schneiderlein" von 1557 auf dem Spielplan, das später auch in einer Version der Gebrüder Grimm veröffentlicht wurde. Es ist nach 1984 und 2003 das dritte Mal, daß der Verein dieses Stück bearbeitet hat und zur Aufführung bringt. Beginn ist jeweils um 16 Uhr (Einlaß ab 15.30 Uhr), der Eintrittspreis beträgt einheitlich für Kinder und Erwachsene 5 Euro. (cs)

Zum Inhalt des Stücks schreibt die 'Laienspielgruppe Marienfeld' :

Frau Oberhofküchenmeisterin Hermine Schleckermaul benötigt dringend ein neues Kleid für die nächste Familienfeier, und so sucht sie die Werkstatt des "besten" Schneiders des Landes auf. Fridolin Fingerhut, sein Name, nimmt Maß und verspricht, in drei Tagen zu liefern. Doch bevor er sich an die Arbeit machen kann, schaut auch noch Lisbeth herein und verkauft ihm ein Töpfchen von ihrem selbstgemachten Pflaumenmus. Das muss er sofort probieren, doch auch die Fliegen in seiner Werkstatt versuchen davon zu naschen. Der mit einem Lappen ausgeführte Schlag erledigt sieben der Fliegen zugleich.

Voller Stolz schreibt er sofort "7 auf einen Streich" auf seine Schärpe, schnürt sein Ränzel, schließt seine Werkstatt und zieht in die weite Welt, so dass alle sehen können, was er für einer ist. Auf seinem Weg trifft er den eigentümlichen König Waldemar den Vorletzten, der ihm seine Tochter Prinzessin Sonnenschein sowie das halbe Königreich verspricht, wenn er das Land von dem Riesen Donnerschlag befreit.

Er willigt ein und besteht noch so manches Abenteuer, auch weil der Hofstaat des Königs, Hofmarschall von Drückeberg und die Gouvernante Fräulein von Tüttelich, sich immer neue Aufgaben einfallen lässt, damit ein dahergelaufener Schneider nicht so leicht an ein halbes Königreich gelangt. Die Prinzessin aber mag den Schneider und drückt ihm tüchtig die Daumen. Er meistert alle Aufgaben und bekommt zum Schluss tatsächlich die reizende Prinzessin Sonnenschein zur Frau und das halbe Königreich dazu.