Navigation überspringen


Samstag, 21. Oktober 2017

Standortnavigation

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Aktuelle Nachrichten

20.10.2017 - Feuerwehr

Brand eines Holzstapels drohte auf Scheune überzugreifen

Im Vollbrand stand ein umfangreicher Holzstapel, als die heute gegen 14.40 Uhr alarmierte Feuerwehr am Einsatzort im Ortsteil Neßhoven eintraf. Aus Balken, Planken, Latten und auch größeren Ästen bestand das Konvulut, das unmittelbar an der steinernen Giebelwand einer Scheune gelagert war. Als Brandursache wird Funkenflug vermutet. Daß die zunächst meterhohen Flammen nicht auf den Dachstuhl übergriffen, war laut Feuerwehr auch dem kräftigen Wind zu verdanken, der die Flammen vom Gebäude fernhielt.

Die Löscharbeiten zeigten schnell Wirkung, die Flammen wichen weißen Wasserdampf. Mühsamer war es, ein Wiederaufflammen zu verhindern. Dafür mußte der fast bis zum Boden vom Feuer betroffene Stapel abgetragen werden. Mehr als eine halbe Stunde waren rund ein Dutzend Feuerwehrmänner damit beschäftigt. Abschließend wurden die Brandreste mit Löschschaum abgedeckt. Die Kontrolle des Gebäudes mit einer Wärmebildkamera ergab, daß außer einem geringen Rußniederschlag an der Stirnseite kein größerer Schaden entstanden war. (cs)


20.10.2017 - Veranstaltungen, Kulturelles, Vereine

Konzert des 'Männergesangverein Cäcilia Much / Marienfeld'

Zu seinem Herbstkonzert lädt der vereinigte Männergesangverein aus Much und Marienfeld für den morgigen Samstagabend (21.10.) ein. Es findet ab 19.30 Uhr im Dorfvereinshaus und der Sporthalle in Marienfeld statt. Neben dem veranstaltenden Chor tragen der 'Frauenchor Harmonie Honrath' aus Lohmar, der 'Männergesangverein Seelscheid' und das Jugendorchester des 'Musikverein Heddinghausen' aus Nümbrecht zum Programm bei. Der Eintritt ist frei. (cs)


18.10.2017 - Kreisverwaltung, Natur, Tiere

Fledermäuse - von Oktober bis März bitte nicht stören

heimische Fledermaus - (Archivfoto aus dem Sommer)

Eine Information des Amtes für Umwelt- und Naturschutz der Kreisverwaltung :  Im Rhein-Sieg-Kreis sind 15 Fledermausarten heimisch. Die nachtaktiven Flugexperten stehen jedoch unter strengem Artenschutz, denn ihre Lebensräume werden immer weiter zerstört. Wer zum Schutz der heimischen Fledermäuse beitragen möchte, kann der Kreisverwaltung bekannte Populationen melden.

Anhand der bevorzugten Sommerquartiere unterscheidet man zwischen Baum- und Hausfledermäusen. Die Baumfledermäuse, wie die Wasserfledermaus oder das Braune Langohr, leben in verlassenen Spechthöhlen sowie hinter losen Rinden oder anderen Hohlräumen in Bäumen. Die Hausfledermäuse, wie das Große Mausohr oder die Zwergfledermaus, bevorzugen dagegen Speicher, Fassadenverkleidungen, Mauerspalten oder -hohlräume in Siedlungsgebieten.

Als Winterdomizil dienen den Fledermäusen Erdkeller, Höhlen, Stollen und ähnliche Räume; hier dürfen sie in der Zeit vom 1. Oktober bis zum 31. März auf keinen Fall gestört werden. Denn einmal gestört, braucht der Stoffwechsel bis zu einer halben Stunde, bis die Fledermaus wach ist !  Und bis sie wieder schläft hat sie viel Energie verbraucht - Energie, die zum Ende des Winterschlafes vielleicht fehlt.

Nähere Auskünfte rund um das Thema Fledermäuse erteilen gerne die Fachleute am Umwelttelefon des Rhein-Sieg-Kreises unter der Rufnummer 02241 / 132200. Weitere Tipps zum Artenschutz finden Interessierte auch unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.rhein-sieg-kreis.de/artenschutztipps .


17.10.2017 - Verkehr, Polizeimeldungen

Schwerverletzter Kradfahrer nach Anprall auf PKW und Sturz

Die Unfallstelle an der Einmündung der K 46 ind die L 360

Schwere Verletzungen zog sich gestern ein Motorradfahrer an der Einmündung der Kreisstraße 46 in die Landesstraße 360 zwischen Gerlinghausen, Eckhausen und Neverdorf zu. Der 42-jährige Mann aus Hemer (Märkischer Kreis) kam gegen 17.40 Uhr aus Richtung Gerlinghausen, als er - nach Zeugenangaben augenscheinlich ungebremst - in die vorfahrtberechtigte Landesstraße einfuhr. Möglicherweise, so die Polizei, hatte er das Ende der untergeordneten Straße nicht oder zu spät erkannt. Im Einmündungsbereich prallte die 'Kawasaki Z1000' seitlich gegen das Heck eines von Eckhausen in Richtung Overath-Landwehr fahrenden 'Dacia Duster'. Die schwere Maschine kam zu Fall und rutschte auf die Gegenspur.

Nach der notfallmedizinischen Versorgung vor Ort wurde der 37-jährige mit einem Rettungshubschrauber zum Klinikum nach Köln-Merheim ausgeflogen. Die 37-jährige Autofahrerin aus Much war unverletzt geblieben. Ihr Auto blieb fahrtüchtig, weswegen es die Unfallstelle nach der Aufnahme durch die Polizei aus eigener Kraft verlassen konnte. Auch die Kawasaki trug optisch überschaubare Schäden davon, sie wurde zur Eigentumssicherung abtransportiert. Der Verkehr konnte die Unfallstelle durchgehend einspurig passieren. (cs)


17.10.2017 - Vereine, Soziales, Gesundheit, Wetter, Veranstaltungen

'Johanniter' gerüstet für Stürme, Schneechaos, Hochwasser

(Fotos : 'Johanniter-Unfall-Hilfe' / Marco Schauff)

Eine Information des 'Johanniter'-Regionalverbands :  Mit einer spektakulären Großübung trainierten 200 Katastrophenschützer der Johanniter am 14. Oktober bei Köln mit ihren Spezialfahrzeugen wie Quads, Unimogs und Geländewagen sowie Drohnen und Hubschrauber die Rettung von vermissten Menschen in einer Extremwetterlage.

Auch fünf Johanniter von den Johanniter-Ortsverbänden Bonn und Much / Neunkirchen-Seelscheid nahmen an der Übung teil. Bei der Vorstellung der neuen geländegängigen Einsatzeinheit "UNIKE-NRW" (Universelle Katastrophenschutz-Einheit) für NRW auf dem Truppenübungsgelände Wahner Heide wurde ein realistisches Szenario geübt. Eine 20-köpfige Gruppe von Outdoor-Sportlern wird von einem schweren Unwetter mit Hochwasser überrascht und muss nach dem Notruf gefunden, medizinisch versorgt, evakuiert und in Krankenhäuser transportiert werden.

Das Johanniter-Team aus Bonn und Much / Neunkirchen-Seelscheid war im Abschnitt "Betreuung" aktiv. Außerdem stellten sie den Gruppenführer Sanität. Die Gruppe war mit dem Gerätewagen "Behandlung (Sanität)" und dem Unimog-Gerätewagen "Logistik" aus Much / Neunkirchen-Seelscheid mit dabei. Das Team wirkte beim Aufbau einer strukturierten Patientenablage mit und kümmerte sich um die Leichtverletzten.

Landesvorstand Magnus Memmeler : "Wir haben erkannt, dass wir Johanniter mit "UNIKE" bei Extremwetterlagen einen Mehrwert für die betroffenen Kommunen und Städte bieten, den es so noch nicht gab. Die "UNIKE" agiert autark und kann von Behörden mit Sicherheitsaufgaben rund um die Uhr im Jahr bei unserer Melde- und Informationszentrale in Köln angefordert werden." Auch Regionalvorstand Marius Mainzer befürwortet das neue Konzept : "Im Regionalverband Bonn / Rhein-Sieg / Euskirchen halten wir Material und Personal für den Bereich Katastrophenschutz bereit. Eine gemeinsame Übung wie "UNIKE" ist wichtig, um schnell und sicher agieren zu können."

Die Übung der 'Johanniter-Unfall-Hilfe' unter Beteiligung der Bundeswehr beobachteten mehrere Vertreter von Ministerien, Bezirksregierungen und Medien. Zugleich wurde auch die zivil-militärische Zusammenarbeit mit dem Landeskommando Nordrhein-Westfalen geprobt. Insgesamt waren 50 Fahrzeuge und ein Rettungshubschrauber der 'Johanniter'-Luftrettung bei der Großübung im Einsatz. Damit trainierten die Retter die Übergabe von Patienten aus dem Behandlungsplatz an die Luftrettung. Am Rande des Übungsgeländes wurde ein so genannter "Behandlungsplatz 50" aufgebaut, in dem 50 verletzte Menschen betreut werden können. Rund 20 Mimen spielten die Vermissten und Verletzten, sechs Johanniter leiteten die Übung. Zahlreiche Helfer sorgten in der Johanniter-eigenen Feldküche aus Gelsenkirchen und mit dem "Betreuungsplatz 200" für die Verpflegung aller Beteiligten.

Hintergrundinformationen zur "UNIverselle KatastrophenschutzEinheit" (UNIKE-NRW) :  Die Johanniter sind seit Jahren eine tragende Säule im Katastrophenschutz in Deutschland und Nordrhein-Westfalen. Sie beobachten seit Jahren eine Zunahme an Einsatzlagen, die extremwetterbedingt sind oder unter erschwerten Witterungsbedingungen ablaufen. Um sich frühzeitig für die neuen Herausforderungen beispielsweise von Überschwemmungen und Schneechaos zu wappnen, investierten die Johanniter in den vergangenen Jahren systematisch in die Ausbildung und Ausrüstung ihrer Katastrophenschützer. In NRW werden diese Kräfte nun erstmalig zu einer eigenen, autarken Einsatzeinheit gebündelt. Die "UNIKE-NRW" untersteht keiner Bezirksregierung oder einer örtlichen Gefahrenabwehr. Deshalb kann jede Behörde und Organisation mit Sicherheitsaufgaben 24/7 diese Einheit anfordern.


16.10.2017 - Vereine, Kulturelles, Freizeit, Veranstaltungen

Wellerscheid blickt auf ein wunderschönes Erntefest zurück

(Foto : 'Ernteverein Wellerscheid')

Eine Information des Ernteverein Wellerscheid :  Traditionell am vierten Wochenende im September feierte der Wellerscheider Ernteverein sein diesjähriges Erntefest. Eingeläutet wurde es am Freitagabend mit der Scheunen-Fete für die jungen Menschen und Junggebliebenen. Das Bürgerhaus war sehr gut besucht und die Party, die Stimmung ausgelassen und friedlich - somit ein voller Erfolg.

Mit einem gemeinsamen Dankgottesdienst begann der Samstagabend. Der Kirchenchor Wellerscheid gestaltete die von Pastor Gerards gehaltene Messe gesanglich. Weiter ging es mit dem Festakt im Bürgerhaus, zu dem der Ernteverein die benachbarten Ernte- und Ortsvereine sowie zahlreiche weitere Ehrengäste begrüßen durfte. Auftritte boten der 'MGV Cäcilia Much / Marienfeld' sowie die Mucher Tanzgruppe 'La Cobranza'.

Höhepunkt des Abends war die Verabschiedung von Cornelia Schorn-Heidkamp und Reimund Heidkamp aus dem Amt des Erntepaares und die Neueinführung des Erntepaares Tina Spanier und Jürgen Kappes. Die beiden erwartete Überraschungsauftritte der Schnitter und der Nachbarschaft aus Niedermiebach, die sowohl gesanglich als auch schauspielerisch überzeugten. Nach dem offiziellen Teil sorgten die 'Original Naafbachtaler' und letztlich 'DJ Ernie' für gute Stimmung, die bis in die frühen Morgenstunden anhielt.

Der Sonntag lockte nicht nur mit gutem, trockenem Wetter, sondern auch mit vielen Programmpunkten. Angefangen beim Frühschoppen mit dem 'Musikverein Marienfeld', über die Aufstellung des Festumzugs bis zur Abholung des Erntepaares an dessen Haus. Musikalisch wurde das Programm dort vom Wellerscheider Kirchenchor, dem Wellerscheider Kindergarten, dem 'Bläsercorps Much' und dem Marienfelder Musikverein gestaltet.

Seinen Höhepunkt fand der Sonntag im Ernteumzug nach Wellerscheid. Die vielen liebevoll geschmückten Wagen zogen durch das wunderschön geschmückte Miebach zurück zum Bürgerhaus. Dort lud der Nachmittag bei Kaffee und Kuchen vom Wellerscheider Kirchenchor und dem Kinderprogramm vor und im Bürgerhaus zum Verweilen ein. Am frühen Abend lockte die Männertanzgruppe 'Die Tanzbienen' die Gäste ins Bürgerhaus und lieferte eine tolle Show ab. Mit dem gemütlichen Oldie-Schwoof konnte der Abend dann ausklingen.

Nach vielen Vorbereitungen und einem tollen Wochenende geht ein wieder wunderschönes Erntefest mit vielen Helfern und Gästen zu Ende. Wir freuen uns bereits jetzt auf das nächste Jahr !
Der Vorstand


14.10.2017 - Feuerwehr, Verkehr, Polizeimeldungen

Zwei Unfälle, Milch und ein Brand erforderten die Feuerwehr

Von der Landesstraße 352 abgekommen ist am Freitagabend (13.10.) eine Autofahrerin aus Windeck. Gegen 19.30 Uhr war sie zusammen mit ihrem Sohn von Wersch in Richtung Wohlfarth unterwegs, als ihr 'VW Golf R32' ausgangs der Rechtskurve in Höhe des Abzweigs nach Walterscheid auf das Bankett geriet. Der PKW riss zwei Leitpfosten und das Hinweisschild einer Gasleitung um und durchbrach einen Weidezaun. Nach mehr als 50 Metern kam der 'Golf' an einem kleineren Baum kurz vor dem Abzweig der ins Wahnbachtal führenden Straße 'Olligsberg' am Fahrbahnrand zum Stillstand.

Die beiden Insassen hatten Glück und waren unverletzt geblieben. Weil der Baum umgeknickt war und querliegend bis auf die Fahrbahn der L 352 reichte, zog die Polizei die Freiwillige Feuerwehr hinzu, die das Hindernis in wenigen Minuten wegräumte. Der VW mußte mittels des Kranarms eines Abschleppwagens geborgen werden. Während dieser Arbeiten wurde die Landstraße für rund 30 Minuten gesperrt.

Kurz später, gegen 21.10 Uhr, mußten die Feuerwehrleute erneut ausrücken. Eine Verunreinigung auf der Wahnbachtalstraße (L189) zwischen Reichenstein und Loßkittel erwies sich allerdings nicht als Ölspur. Offenbar hatte ein Tankwagen Milch verloren, die sich auf der Fahrbahn verteilt hatte. Ein Eingreifen der Feuerwehr war nicht erforderlich.

Mitten in der Nacht kam es zu einem dritten Einsatz für die Freiwilligen Kräfte, nachdem gegen Mitternacht der Brand eines Altkleider-Containers an der Bundesstraße 56 nahe des Krahmer Weg im Westen Muchs gemeldet worden war. Der Container wurde aufgebrochen, sein Inhalt abgelöscht. Eine Brandstiftung gilt als wahrscheinlich.

Am Samstagmorgen schließlich war es erneut ein Unfall, der die Wehrleute gegen 9.40 Uhr auf die Kreisstraße 35 zwischen Niederbonrath und Hündekausen führte. Hier war eine Mercedes-Limousine der 'C-Klasse' von der Straße abgekommen und unmittelbar am Fahrbahnrand gegen einen Baum geprallt. Nach ersten Erkenntnissen war ein medizinischer Notfall für den Unfall ursächlich. (cs)


14.10.2017 - Vereine, Sport, Jugend

'VfR Marienfeld' sucht Verstärkung für den Fußballnachwuchs

Rainer das F-Jugend Maskottchen - (Foto : 'VfR Marienfeld')

Eine Information der Jugendabteilung des 'VfR Marienfeld' :  Mädels und Jungs des Jahrgangs 2009/2010 oder jünger, die Lust auf Spaß an Spiel und Sport, vor allem an Fußball, mit Freunden in einer tollen Mannschaft haben, sind bei uns richtig. Die F-Jugend des 'VfR Marienfeld' hat in der letzten Meisterschaftsrunde (2016/17) einen tollen 2. Platz belegt und in der diesjährigen Qualifikationsrunde ebenfalls den 2. Platz erreicht. - Super Leistung !

Da wir aber alle Kinder spielen lassen wollen, haben wir - das Trainerteam - beschlossen, eine zweite Mannschaft zu melden und damit das gesichert ist, brauchen wir noch Verstärkung, auch aus Much. In der Grundschule sind bestimmt einige fußballbegeisterte Mädels und Jungs. Fußball ist Mannschaftssport und hier kommt es auf jeden an, denn nur als Mannschaft kann man etwas erreichen.

Wenn Ihr Interesse habt, kommt einfach mal mit Mama und/oder Papa beim Training vorbei, um zu schnuppern und zu sehen, wie das abläuft. Wir trainieren jeweils Montag und Donnerstag von 16.30 Uhr bis 18 Uhr auf dem Sportplatz in Marienfeld. Wenn Ihr oder Eure Eltern mehr wissen wollt, dann ruft einfach einen von uns an :  Marcus Lacher (Telefon 0177 / 5470382), Peter Fielenbach (0157 / 85112027) oder Reinhard Lacher (0160 / 90362266). Wir freuen uns darauf, Euch bei als neue Spieler in unserer Mannschaft begrüßen zu können. Das Trainerteam : Marcus, Peter und Reinhard


14.10.2017 - Veranstaltungen, Kulturelles, Vereine

Programm 'Mit Kreisler im Nachtzug von Wien nach Milano'

Der 'Förderkreis Kultur in Much' lädt für den Sonntagabend (15.10.) zu einem "musikalischen Herbstabend" mit satirischen Liedern von Georg Kreisler bis hin zur italienischen Oper ein. Tenor Martin Koch und Pianist Rainer Mühlbach (musikalische Leitung) bestreiten den Abend im Gemeindesaal der evangelischen Kirche an der Schulstraße 2. Beginn ist um 18 Uhr, der Eintritt kostet 16 Euro für Erwachsene (Vereins-Mitglieder 14 Euro), 8 Euro für Schüler und Studenten. (cs)


13.10.2017 - Polizeimeldungen

Einbrüche in Oberheidener Dorfhaus und Firma in Bövingen

Nach dem Einbruch in das Hotel in Berghausen (wir berichteten) waren in dieser Woche zwei ähnliche Delikte zu verzeichnen. Beide Einbrüche fanden in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (12.10.) in Oberheiden und Bövingen statt. Nicht nur die räumliche Nähe der Tatorte von nur 300 Metern, auch die Begehungsweise läßt in diesen beiden Fällen auf die gleichen Täter schließen.

Eines der Objekte war das Dorfvereinshaus von Oberheiden, das am Rand des Wohngebietes an einem Wendehammer in unmittelbarer Nähe zum Gewerbegebiet liegt. Auf der Rückseite des Gebäudes wurde eine Tür aufgehebelt. Entwendet worden seien aber nur Kleinigkeiten, während die technische Ausstattung des Veranstaltungsraums unbehelligt blieb.

Der zweite aktuelle Fall betraf eine Firma für Fußbodentechnik im benachbarten Gewerbegebiet. Auch hier verschafften sich die Täter durch das Aufhebeln eines Zugangs auf der Rückseite des Gebäudes Einlaß. Soweit bislang bekannt beschränkten sich die Täter auch hier auf Beute von geringerem Wert. (cs)


13.10.2017 - Veranstaltungen, Kulturelles, Freizeit

'Genesis'- und Phil Collins-Tribute-Band erneut in Much

'Still Collins' - (Pressefoto)

Im August 2008 waren sie im Ramen der Marienfelder Kirmes bereits in Much zu Gast, am morgigen Samstag werden sie auf der Bühne in der Aula des Mucher Schulzentrums (Schulstraße 12) stehen :  Die Rede ist von 'Still Collins', der in Bonn beheimateten Band, die die Musik der britischen Band 'Genesis' und ihres Schlagzeugers und Frontmanns sowie Solokünstlers Phil Collins live präsentiert. Die bereits 1995 gegründete Formation gehört zu den renommiertesten Tribute-Bands mit einer vierstelligen Anzahl von Live-Konzerten.

In Much werden die sieben Musiker ihr zum Bandjubiläum 2015 aufgelegtes Programm "The very Best of Phil Collins und Genesis live" präsentieren. Es handelt sich aber nicht - wie teils fälschlich beworben - um ein sogenanntes "Plus+"-Konzert mit besonders aufwendiger Licht- oder Videoshow. Das vom Kulturamt der Gemeinde veranstaltete Konzert beginnt um 20 Uhr, der Eintrittspreis beträgt 19 Euro. (cs)


11.10.2017 - Polizeimeldungen

Tresor bei Hoteleinbruch in Berghausen ins Freie geschafft

In der Nacht von Montag auf Dienstag (10.10.) drangen bislang unbekannte Täter in das Hotel im Ortsteil Berghausen ein. Dazu wurden zwei im Erdgeschoß unweit des Haupteingangs gelegene Bürofenster aufgebrochen. Im Hotelkomplex wurden Schränke und Schubladen von zwei Büroräumen durchwühlt. Aus einem der Büros wurde ein schwerer Standtresor durchs Fenster ins Freie gewuchtet und in den angrenzenden Wald transportiert ohne daß entsprechende Spuren zurückblieben. Dort wurde das Behältnis aufgebrochen, aus seinem Inneren ein kleiner vierstelliger Geldbetrag entwendet. Der entstandene Sachschaden wird von der Polizei mit 2.000 Euro beziffert.

Die Ermittler suchen mögliche Zeugen, die Angaben zur Tat, verdächtigen Personen oder Fahrzeugen machen können, die in der Tatnacht im Umfeld des Hotels beobachtet worden sein könnten. Der Tatzeitraum kann auf die Zeitspanne zwischen 24 Uhr und 7 Uhr eingeschränkt werden. Die zuständige Wache in Eitorf ist unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413421 erreichbar. (cs)


11.10.2017 - Verkehr, Polizeimeldungen

Kleinbus und PKW kollidierten auf der L 318 bei Weißenportz

Bereits am Freitag vergangener Woche (06.10.) ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der Landesstraße 318 in Höhe der Einmündung der südlichen Ortszufahrt von Weißenportz. Bei dem - laut Polizei Vorfahrtsvergehen - stieß gegen 16.30 Uhr ein 'Ford Transit'-Kleinbus in die Seite eines 'Kia Seed', der dadurch von der Fahrbahn abkam und in der Folge abtransportiert werden mußte. Verletzt wurde niemand. (cs)


10.10.2017 - Freizeit, Personen, Soziales

Vorstand des 'SKeinz-Kreiselteams' wurde 'runderneuert'

'SKeinz-Vorstand' : gute Mischung aus Jung und Erfahren - (Foto : 'SKeinz')

Eine Information von 'SKeinz - Das Kreiselteam Much' :  Selbst in einem relativ kleinen Team ist die Vorstandsarbeit nicht einfach so nebenbei gemacht. Kommen dann noch, wie in unserem Fall, regelmäßige Arbeiten und Verpflichtungen dazu, kann man schnell an seine (Zeit-)Grenzen stoßen. Deshalb vorab :  Danke an die Kameraden, die in den letzten Jahren (zum Teil durchgängig) viel geleistet haben !  Wir sind sehr zuversichtlich, mit frischem Blut und neuem Mut diese Aufgaben bewältigen zu können. Anders organisiert und auf mehr Schultern verteilt, sollte das gelingen. Ein neues Konzept legt Ämter und Strukturen fest.

In vier Aufgabenfeldern sind Matthias Weissenberg (1. Vorsitzender), Dirk Michaely (2. Vorsitzender), Sebastian Tillmann (Geschäftsführer) und Hartmut Erwin (Presse / Öffentlichkeitsarbeit) verantwortlich. Unterstützung leisten Heinz Tessmer, Josef Schlimbach, Heinz Josef Merten, Andy Söntgerath und Frank Friederichs. Je nach Situation haben weitere Team-Mitglieder ihre Hilfe zugesagt. Da ist uns nicht bange um die nähere Zukunft des Teams.

Neben der Bestückung des großen Kreisels (Schnuller), den Heufresser-Spielen und dem Setzen des womöglich schönsten Weihnachtsbaumes der Region sind weitere Aktionen in der Planung. Wir versprechen :  Es wird eine spannende Zeit !
für das Team, Hartmut Erwin


09.10.2017 - Vereine, Soziales

Abschluß des Kurses 'Sterbende begleiten lernen'

(Foto : 'Ambulanter Hospizdienst Much')

Eine Information des 'Ambulanten Hospizdienst Much' :  Wieder machten sich 12 Menschen auf den Weg, um mehr über das Thema Sterben und Tod zu erfahren und sich intensiv mit sich selbst und der eigenen Haltung auseinanderzusetzen. "Es war eine tolle Zeit, in der ich viel über mich selbst und über das Zusammensein mit anderen Menschen erfahren habe." Eine Zeit, in der sehr offen, mit vielen unterschiedlichen Methoden die verschiedenen Facetten der menschlichen Begegnung deutlich werden.

Am Samstag, den 30. September fanden die letzten beiden Kurseinheiten des Grundkurses statt, anschließend erfolgt ein Praktikum, welches in einem Pflegeheim oder in einem Hospiz geleistet wird. So bekommen die Teilnehmer in vielen kleinen Schritten einen Einblick und eine Grundlage, schwerkranke Menschen zu begleiten. Die Begleitung eines Schwerkranken ist immer wieder eine Auseinandersetzung mit sich selbst und erfordert die gesamte Aufmerksamkeit unserer Person.

Wir freuen uns sehr, daß sich immer wieder Interessierte für die Hospizarbeit melden und an den Ausbildungen teilnehmen. Wenn sie mehr erfahren möchten, melden sie sich gerne bei uns im Büro.
Hilla Schlimbach (Koordinatorin)


09.10.2017 - Vereine, Freizeit, Veranstaltungen

Gemütlicher Nachmittag für Erntefest-Helfer in Markelsbach

(Foto : Ernteverein Markelsbach)

Eine Information des 'Ernteverein Markelsbach' :  Mit unserer Festhalle sind wir immer auf der sicheren Seite :  Auch beim letzten Termin im Jahr 2017 für unsere Mitglieder/innen und Unterstützer zum Thema "Wellness & Beach-Party" waren wir darüber sehr froh. Viele der Eingeladenen kamen, in der Hoffnung auf Sonne und Wärme, leicht bekleidet in der Festhalle an ... und waren dann im Laufe des Nachmittags froh, dass wir dem Dauerregen trotzen und immer mal wieder eine Heizung einsetzen konnten. Trotz dieser Widrigkeiten hatten alle viel Spaß. Selbst "Onkel Schorsch" machte einen Ausflug zu uns und amüsierte sich köstlich über die Kostüme und vorgetragenen Spielchen.

Nun gibt es nur noch eine Vorstandssitzung am 27. Oktober in Hetzenholz, mit der wir ein erneut erfolgreiches Jahr "ad acta" legen. Deshalb auch an dieser Stelle ein liebes "Dankeschön" an alle, die dazu beigetragen haben !
für den Vorstand, Hartmut Erwin


07.10.2017 - Technik, Polizeimeldungen, Feuerwehr

Probelauf der Sirenenalarmierung und der Warn-App 'Nina'

Nicht erschrecken sollte man, wenn heute zwischen 12 Uhr und 12.30 Uhr über alle rund 300 Warnsirenen im gesamten Rhein-Sieg-Kreis ein einminütiger auf- und abschwellender Heulton erklingen wird. Hintergrund ist die Überprüfung der Funktionsfähigkeit der Einrichtungen zum Bevölkerungsschutz.

Im Falle eines tatsächlichen Alarms sollte man in solchen Fällen das Radio einschalten und auf Durchsagen achten. Auch Durchsagen über Lautsprecher von Feuerwehr- oder Polizei-Fahrzeugen sind möglich. Die Notruf-Nummern 110 und 112 dürfen nicht für Nachfragen, sondern nur in tatsächlichen Notfällen benutzt werden. (Der Polizeiruf 110 darf grundsätzlich auch verwendet werden, um verdächtig erscheinende Personen oder Fahrzeuge, etwa bei einem Einbruchsverdacht, zu melden.)

Parallel zum Sirenenalarm am heutigen Mittag wird auch die über Smartphones nutzbare Warn-App "NINA" getestet. Über diese wird im Ernstfall direkt vor Gefahren durch Unfälle mit Gefahrstoffen, durch Großbrände oder durch Wetterextreme gewarnt. (cs)


05.10.2017 - Veranstaltungen, Freizeit, Kulturelles, Vereine

Marienfeld lädt zur fünften Ausgabe seines Oktoberfestes

Dirndl-Prämierung bei einem der vergangenen Oktoberfeste

Am Wochenende wird in Marienfeld wieder zünftig gefeiert - beim inzwischen schon fünften Oktoberfest der Alte Herren-Abteilung des 'VfR Marienfeld'. In der örtlichen Turnhalle und dem angrenzenden Dorfvereinshaus werden bayrische Spezialitäten angeboten, für die passende musikalische Unterhaltung sorgen die 'Original Naafbachtal Musikanten' und die Band 'Los Bravo'. In diesem Jahr wird wieder das schönste Damen-Outfit prämiert, darüber hinaus kann man sich am "Hau den Lukas" messen. Beginnen wird das Fest am Samstag (07.10.) um 19 Uhr, der Eintrittspreis liegt nicht vor. (cs)


04.10.2017 - Veranstaltungen, Freizeit, Kulturelles

Mucher treffen Mucher beim dritten 'Begegnungsfest'

Eine Information des 'Aktionsbündnis Begegnungsfest' :  Zum dritten Mal feiert Much nun sein inklusives, kulturelles Begegnungsfest für alle Mucher. Unter dem Motto "Mucher treffen Mucher - Musik verbindet" gibt es ein buntes Programm mit Musik verschiedener Stilrichtungen mit 'Bezalel', 'Juze Unlimited' und dem Mucher Shanty-Chor. Viele Aktionen für Groß und Klein begleiten das musikalische Programm. So gibt es zum Beispiel Malaktionen für Kinder und Erwachsene, das beliebte Kinderschminken, "Bobby-Car"-Rennen und wir werden Luftballons steigen lassen. Die drei Sieger erhalten neben einer Antwort auf ihre Karten schöne Preise.

Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt sein. Unsere Neubürger spenden zahlreiche Köstlichkeiten aus ihren Herkunftsländern. Selbstverständlich sind aber auch die Alteingesessenen mit köstlichen Spenden dabei. Das Fest findet statt am Sonntag, 8. Oktober, von 11 bis 14 Uhr in der Aula des Schulzentrums. Alle Mucher sind herzlich eingeladen.

Das Aktionsbündnis Begegnungsfest lädt zu Gesprächen ein. Begegnung bedeutet einmal auf jemanden zuzugehen, den man noch nicht kennt und ein Kennenlerngespräch zu fuhren. Zu diesem Zweck werden Dolmetscher im Raum zur Verfügung stehen. Das Jugendzentrum hat sich bemüht diese Dolmetscher zu finden, herzlichen Dank dafür. Die Übersetzer sind mit Buttons ausgestattet, auf denen die jeweiligen Sprachen stehen. So hoffen wir, dass es viele Begegnungen geben wird und sprachliche Barrieren keine Rolle spielen werden.

Alle Akteure treten ehrenamtlich auf und möglich gemacht wird das Fest durch zahlreiche Sponsoren, die finanzielle Beiträge geleistet haben. Das 'Aktionsbündnis Begegnungsfest' und Schirmherr Bürgermeister Büscher möchten sich von dieser Stelle herzlich dafür bedanken.
für das 'Aktionsbündnis Begegnungsfest', Elisabeth Sanders-Hauer


04.10.2017 - Vereine, Soziales

Aktion 'Ein Teil mehr für die Mucher Tafel' am 6. Oktober

Eine Information der 'Mucher Tafel' :  Die 'Mucher' Tafel unter der Trägerschaft des 'AWO Kreisverbandes Bonn / Rhein-Sieg' wurde im Mai 2008 gegründet. Seit dieser Zeit unterstützt der Verein bedürftige Mitbürgerinnen und Mitbürger mit gespendeten Lebensmitteln. Durch den verstärkten Zuzug von Flüchtlingen / Asylbewerbern im Herbst 2015 ist die Zahl der wöchentlichen Kunden auf mehr als 300 angestiegen.

Die 'Mucher Tafel' wird von ortsansässigen Lebensmittelmärkten, Bäckereien, einer Fleischerei, einer Fleischfabrik sowie einem Geflügelhof mit wöchentlichen Lebensmittel-Spenden unterstützt. Hinzu kommen zahlreiche Bürgerinnen und Bürger sowie Einzelhandels-Geschäfte, die uns mit weiteren Lebensmittel-, Sach- oder Geldspenden unterstützen.

Auch Sie können der 'Mucher Tafel' mit Spenden helfen. Am Freitag, 6. Oktober, zwischen 9.30 Uhr und 14 Uhr findet die Aktion "Ein Teil mehr für die Mucher Tafel" statt. Bitte unterstützen Sie diese Aktion, indem Sie bei Ihrem Einkauf ein Teil mehr kaufen und spenden. Geeignet sind zum Beispiel Reis, Nudeln, Honig, Marmelade, Kaffee, Tee, H-Milch, Speiseöl, Fischkonserven, Obst- und Gemüsekonserven, Fertiggerichte (keine Dosensuppen), Dauerwurst sowie alle Lebensmittel, die ohne Kühlung haltbar sind. Jede Hilfe ist willkommen, und bitte denken Sie beim Kauf Ihrer Lebensmittel-Spende auch an unsere muslimischen 'Tafel'-Kunden.

Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der 'Mucher Tafel' werden am 6. Oktober vor den Supermärkten 'REWE', 'ALDI' und 'PENNY' stehen und Ihre Spenden entgegennehmen. Wir sagen Ihnen schon jetzt ganz herzlichen Dank für Ihre Spenden, auch im Namen unserer Tafelkunden.
Das Team der 'Mucher Tafel'


03.10.2017 - Verkehr, Polizeimeldungen

Kradfahrer kollidierte beim Überholen mit abbiegendem PKW

Auf der Landesstraße 352 ist es am Montag-Spätnachmittag zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Gegen 17.55 Uhr befuhren eine Autofahrerin und ein Motorradfahrer die Strecke von der Gemeindegrenze kommend hintereinander in Richtung Wohlfarth. Rund 100 Meter nach Beginn der Geraden in Höhe der Ortslage Feld-Herchenbach beabsichtigte die 72-jährige Mucherin, mit ihrem 'VW Golf' nach links nach Feld abzubiegen. Zu diesem Zeitpunkt hatte der 59-Hennefer mit seiner 650er-Suzuki bereits zum Überholen angesetzt. Das Krad traf den VW im Bereich des vorderen Kotflügels und wurde nach links abgelenkt, der Mann der Spurenlage nach auf die Motorhaube geschleudert. (cs)


02.10.2017 - Vereine, Umwelt, Technik

Repair-Café öffnet wegen des Feiertags eine Woche später

Unsere "Werkstatt" - (Foto : 'Repair Café Much')

Eine Information des 'Repair Café Much' :  Der Feiertag in dieser Woche und die Herbstferien haben Auswirkungen auf unsere Öffnungszeiten :  Unser 'Repair-Café' hat im Oktober am Mittwoch, den 11. Oktober und am Freitag, den 13. Oktober jeweils von 17 bis 19 Uhr geöffnet. Im November sind wir dann am 8. und 10. für unsere "Kunden" da. Vor unserer "Werkstatt" an der "Alte Schule" in Niederbonrath 70 stehen reichlich Parkplätze zur Verfügung.

Und eine Bitte in eigener Sache :  Wir können noch qualifizierte und interessierte Mitstreiter "beschäftigen". Kommen Sie doch einfach mal vorbei !  Es macht großen Spaß, den Müll-Wahnsinn wenigstens ein wenig zu bremsen. Kontakte :  Ingeborg Buschmann, Telefon 02245 / 1772, oder Hartmut Erwin, Telefon 02245 / 5902,  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.repaircafe-much.jimdo.com


01.10.2017 - Veranstaltungen, Historie, Kulturelles

Hartmut Benz zum 'Gaststätten(un)wesen im alten Much'

Wenn der Historiker Hartmut Benz über Geschehnisse der Ortsgeschichte referiert, verspricht es amüsant zu werden. Am morgigen Abend - Montag, 2. Oktober - ist es wieder soweit. In der 'Schublade' an der Hauptstraße berichtet er über das "Gaststätten(un)wesen im alten Much" aus drei Jahrhunderten. Dazu heißt es :

"Über wenige Aspekte gibt es in Mucher Archiven und alten Aufzeichnungen so viele Informationen wie über Personen und Ereignisse, die mit den zahlreichen Gasthöfen im alten Kirchspiel Much zu tun haben. Hier begegnen wir reger Vereinsarbeit und gepflegter Geselligkeit - aber auch moralisch bedenklichem Tun und polizeilich verdächtigen Umtrieben !"

Musikalische Unterstützung erhält Hartmut Benz von Paul Radau, Stefan Schwamborn, Andreas Fischer und "Quetschenbüggels-Monika", die den Vortrag themenbezogen musikalisch umrahmen. Die Türen zur Gaststätte werden um 19.30 Uhr geöffnet, Beginn ist um 20 Uhr. Der Eintritt ist frei, es wird statt dessen mit dem Hut gesammelt. (cs)


29.09.2017 - Vereine, Kulturelles, Vermischtes

'Von der Bodenständigkeit Marienfelds nach Berlin'

(Fotos : 'Musikverein Marienfeld')

Eine Information des 'Musikverein Marienfeld' :  Am Mittwoch, den 27. September spielte der Musikverein Marienfeld (MVM) zum "Politischen Erntedank" des Ministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) in Berlin auf. Für die Marienfelder Musikanten war das seit ihrer Gründung im Jahr 1988 mit Sicherheit einer der musikalischen Höhepunkte in der Vereinsgeschichte. Anfang August meldete sich eine Mitarbeiterin des Ministers bei Johannes Frings und stellte dem sichtlich verwirrten Vorsitzenden die Frage, ob der 'MVM' zum Politischen Erntedank in Berlin aufspielen könnte ?

Auf Nachfrage, wie man auf den Musikverein komme, sagte die Mitarbeiterin : "Sie sind uns empfohlen worden, da sie im Bereich Much so viele Erntefeste über die Jahre musikalisch gestalten. Wir wollen eine bodenständige Kapelle, die auch die hiesige Region des Bergischen Landes vertritt", so die Antwort der Mitarbeiterin des Ministeriums. Beim "Politischen Erntedank" im 'BMEL' wird in einem feierlichen Akt die "Professor-Niklas-Medaille", die höchste Auszeichnung des 'BMEL' an Personen ausgehändigt, um die hervorragenden Verdienste um die in der Ernährungs-, Land- und Forstwirtschaft tätigen Menschen zu würdigen.

Das Erntepaar des 'Bergischen Heimatvereins', Christiane und Stephan Deblon, die ebenfalls engagiert wurden, um die Region des Bergischen Landes zu repräsentieren, hatte die ehrenvolle Aufgabe, diese Medaille mit Minister Chrsitan Schmidt zu überreichen.

Am 27. September machte man sich vom beschaulichen Marienfeld auf nach Berlin. Die Erwartungen der Musikanten waren hoch !  Hatte man doch die Bilder im Kopf von Erntefesten aus der Region. Festzelt, Bühne, befreundete Vereine, bekannte Gesichter, gute Laune. Diesmal aber war es anders. Der Event fand im neuen Gebäude des Ministeriums in Berlin statt. Auf zwei Etagen wurde musiziert, auf der zweiten Etage fand der Festakt mit Überreichen der Medaillen, im erntefestlich geschmückten Erdgeschoß der gemütliche Teil mit Essen, Trinken und Tanzen statt. Die Routine der Musikanten brachte am Ende eine dem Verein bekannte Erntefest-Stimmung auf. Bis spät in den Abend wurde musiziert und das Publikum blieb noch lange, um mitzuerleben, wie man im Bergischen Land Erntefest feiert.

Am Ende der Veranstaltung hatte der Musikverein wieder einen zufriedenen Kunden mehr zu verzeichnen. Die Mitarbeiterin des Ministeriums, welche den Event mit Johannes Frings ausgearbeitet hatte, gestand sogar, dass sie zum Blasmusikfreund geworden ist. Ein schöneres Kompliment für den Musikverein konnte es zum Abschluß wohl kaum geben !  2018 wollen die Marienfelder Musikanten selber einen "Musikalischen Erntedank" zu ihrem 30-jährigen Bestehen feiern. (JF)


29.09.2017 - Politik, Gemeindeverwaltung, Baumaßnahmen, Schulen, Sport

Parkplatz und 'Soccercourt' statt Spielfeld am Schulzentrum

Blick über das Kleinspielfeld auf die Sporthalle und die Gesamtschule im Hintergrund

Aufgrund der Erweiterung des Mucher Schulzentrums mit der Einrichtung einer Oberstufe steigt der Parkraumbedarf in dessen Umfeld. Neben einer größeren Lehrerzahl sind zukünftig auch mit dem Auto anfahrende Schüler zu erwarten. Zudem reicht der Parkraum bei Abendveranstaltungen nicht aus. Insgesamt werden 120 Stellplätze im Bereich des Schulzentrums benötigt, so die Gemeindeverwaltung. Um auf diese Zahl zu kommen, war zunächst die völlige Aufgabe des Kleinspielfelds hinter der Sporthalle und dem Hallenbad geplant, das vom unteren Schulhof der Gesamtschule aus zugänglich ist.

Dort ist weiterhin ein Parkplatz geplant, der über eine Rampe vom Parkplatz an der Schulstraße neben der Musikschule erschlossen werden soll. Allerdings soll der neue Parkplatz nun auf eine Hälfte des derzeitigen Kleinspielfeldes beschränkt werden. Ein kompletter Wegfall wäre nicht sinnvoll, so Bürgermeister Norbert Büscher in der Sitzung des Haupt- und Finanz-Ausschusses. Da der Platz ohnehin meist nur von kleineren Gruppen genutzt würde, sei aber eine Reduzierung des Spielfelds möglich.

Beim bisherigen Spielfeld mit einer Größe von knapp 35 x 25 Metern wäre ohnehin eine Erneuerung des Belag notwendig gewesen. Einen entsprechenden Antrag von Seiten der Politik gab es bereits. Nun wurde über eine Alternative entschieden, die auf dem südlichen Teil des heutigen Kleinspielfelds geschaffen werden soll. Zur Auswahl standen zwei Versionen, entweder ein Kunstrasen-Kleinspielfeld mit Banden, Umlauf und Ballfangzaun (wie in Seelscheid und Wolperath realisiert) oder ein sogenannter Kunstrasen-"Soccercourt" mit Banden und Ballfangnetz als "Deckel" über dem gesamten Spielfeld (wie in Hennef umgesetzt), beide mit einer Spielfeld-Größe von 20 x 13 Metern.

Der Ausschuß tendierte wie die Verwaltung zum "Soccercourt", der mit Baukosten von 45.000 Euro zuzüglich Planungskosten nur gut halb so teuer ist wie das alternativ angedachte Kleinspielfeld. Zur Finanzierung sollen Fördermöglichkeiten durch das Land NRW, den 'Landessportbund' oder den 'Deutschen Fußball-Bund' geprüft werden. (cs)


 

nach oben



Stand : 20.10.2017

Anzeige

Aktuelles Angebot
Ortsverein Marienfeld

Anzeige

Aktuelles Angebot
Kuchem GmbH

Anzeige

Aktuelles Angebot
N. Müller GmbH

Terminvorschau :

21.10.

Herbstkonzert des 'MGV-Cäcilia Much-Marienfeld' mehr

27.10.

Halloween-Party für Kinder ab 6 Jahren in Much mehr

29.10.

Antik- und Trödelmarkt in Much mehr

31.10.

Festgottesdienst zum 500. Jubiläum der Reformation in Much mehr

03.11.

Kindertheater- Aufführung "Das tapfere Schneiderlein" in Marienfed - (Premiere) mehr

04.11.

Kindertheater- Aufführung "Das tapfere Schneiderlein" in Marienfeld mehr

05.11.

Kindertheater- Aufführung "Das tapfere Schneiderlein" in Marienfeld mehr

08.11.

Repair-Café Much mehr

10.11.

Repair-Café Much mehr

11.11.

11. Martinsmarkt und Martinszug in Marienfeld mehr

12.11.

Martinsbasar auf dem 'Eichhof' mehr

17.11.

Konzert mit 'Cat Ballou' und anderen in Marienfeld mehr

18.11.

Theater-Aufführung der 'Mimen' in Much - (Premiere) mehr

19.11.

Theater-Aufführung der 'Mimen' in Much mehr

19.11.

"Nacht der Lichter" in 'Sankt Martinus' mehr

21.11.

Sitzung Betriebs-Ausschuß mehr

22.11.

Sitzung Ausschuß für Umwelt und Klimaschutz mehr

23.11.

Sitzung Planungs- und Verkehrs-Ausschuß mehr

24.11.

Integrative Disco im Jugendzentrum Much mehr

24.11.

Theater-Aufführung der 'Mimen' in Much mehr

25.11.

36. Mucher Weihnachtsmarkt mehr

25.11.

Theater-Aufführung der 'Mimen' in Much mehr

26.11.

36. Mucher Weihnachtsmarkt mehr

26.11.

Konzert des Gospelchors 'Sound 'n' Spirit' im 'Eichhof' mehr

26.11.

Theater-Aufführung der 'Mimen' in Much mehr

(Alle Termin-Angaben ohne Gewähr. Eine vollständige Übersicht mit weiteren Infos finden Sie in der Menueleiste oben unter 'Termine'.)


Banner nk-se.info Banner lohmar.info Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel


Gastronomie


Dienstleistung


Freizeit


Gesundheit


Handwerk