Navigation überspringen


Standortnavigation

Sie sind hier: much-heute.de > Berichte > Berichte 2017 > Saisoneröffnung im Freibad

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Waldfreibad in neuem Glanz zur Sommersaison 2017 eröffnet

Die stolze Summe von rund 50.000 Euro hat die Bürgerstiftung Waldfreibad in der Winterpause investiert. Zur Saisoneröffnung am vergangenen Wochenende konnte man sich von manchen der Neuerungen ein Bild machen. Neben einem Neuanstrich aller Gebäude - wieder in einem frischen Gelb - fällt besonders die neue Multifunktionsfläche zwischen dem Schwimmerbecken und der Hecke zum Bockemsweg ins Auge. Sie ist mit Sitzgruppen ausgestattet, kann aber auch als Liegefläche genutzt werden, zudem sei die Durchführung von Yoga-Kursen hier denkbar.

Leicht erkennbar ist auch der Wegfall der Dornenhecke um das Nichtschwimmer-Becken. Hier wurde eine neue, noch sehr lichte Hecke gepflanzt. Nicht sichtbar sind dagegen die Investitionen in die Technik. So flossen allein 13.000 Euro in die Chloranlage für das Schwimmer- und Nichtschwimmer-Becken, wo neue Steuerungsanlagen installiert worden seien. Finanziert wurde das Ganze nicht nur durch die Eintrittsgelder der im vergangenen Jahr 24.000 Besucher, sondern auch durch Geld- oder Sachspenden, zumeist von Unternehmen.

Zur Eröffnung hielt sich die Anzahl der Schwimmer in den Becken noch in Grenzen, was der Wassertemperatur von 15 Grad geschuldet war. Vier Tage Sonne würden aber ausreichen, um das solarbeheizte Bad auf mehr als 20 Grad aufzuheizen, so Vorstands-Vorsitzender Werner Kermelk, der zusammen mit seinen Vorstands-Kollegen Josephine Mills und Ralf Hager über die Neuerungen informierte.

Das Wetter spielt auch eine Rolle bei den für dieses Jahr geplanten Events :  Weil manche Veranstaltungen im Schwimmbad in den vergangenen Jahren aufgrund von Regen abgesagt werden mußten, will man dies im laufenden Jahr flexibler handhaben. Events wie der Sportschnuppertag, die Zumba-Party oder der Kinderspiele-Nachmittag werden einige Tage vorher kurzfristig angesetzt, wenn die Wetterprognosen günstig sind. Fix ist nur der Klassik-Abend mit Mitgliedern der 'Kölner Orchester-Gesellschaft', er ist aus organisatorischen Gründen für den 29. Juli angesetzt. Bei Regen fällt aber auch dieser nicht aus, sondern findet in der Evangelischen Kirche statt.

Anstelle eines Saisonausklang-Tages gibt es 2017 einen "Ferienendetag" am 27. August. Hier soll zwar die Verlosung unter den Saisonkarten-Inhabern stattfinden, aber nicht zwingend das "Abschwimmen". Denn je nach Wetterlage kann die Saison bis in den September hinein verlängert werden. Ermöglicht wird dies, weil in diesem Jahr zwei Bademeister zur Verfügung stehen. Bislang endete die Saison auch deshalb, weil der Bademeister nach Ferienende ins Hallenbad wechseln mußte. Die Doppelbesetzung erlaubt aber nicht nur ein späteres Saisonende, sondern auch mehr Flexibilität während der Saison. So kann das Bad an besonders schönen Tagen auch über 19 Uhr hinaus geöffnet bleiben.

Auch wenn aktuell mehrere neue Rettungsschwimmer für die aktuelle Saison gewonnen werden konnten, gibt es durchaus noch Bedarf. Wer als Rettungsschwimmer/in helfen will oder sich entsprechend ausbilden lassen will (9 Doppelstunden plus Abschlußprüfung im Overather Hallenbad), kann sich bei Ralf Hager (e-mail  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailralf(at)waldfreibad.de ) melden. Der Einsatz von Rettungsschwimmern wird vergütet.

Gesucht werden auch weiterhin ehrenamtliche Helfer/innen für die Bereiche Kasse, Kiosk und Küche. Die wöchentlichen Einsatzzeiten sind überschaubar, weil die Bürgerstiftung derzeit über 60 Helfer/innen verfügt, die den Betrieb des Freibades für die Bürger von Much und des Umlandes erst ermöglichen. (cs)

11. Mai 2017


Banner nk-se.info Banner lohmar.info Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel


Gastronomie


Dienstleistung


Freizeit


Gesundheit


Handwerk