Navigation überspringen


Standortnavigation

Sie sind hier: much-heute.de > Berichte > Berichte 2015 > Scheunenbrand in Herchenrath

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Dachstuhl einer Scheune in Herchenrath in Brand geraten

Am gestrigen Samstag waren die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr mit Übungen im und um das Feuerwehrhaus beschäftigt, weil die Software-Umstellung des Alarmierungssystem mit Ausfall der Sirenen und Funkmelder eine Ganztages-Bereitschaft notwendig gemacht hatte. Heute folgte der Ernstfall, der die Wehrleute gegen 14.20 Uhr ereilte. Zuvor hatte ein Hauseigentümer im Ortsteil Herchenrath im Wahnbachtal "ein Knistern wie von einem Osterfeuer" bemerkt. Bei der Nachschau bemerkte er aufsteigenden Rauch aus der benachbarten Scheune.

Die schnell vor Ort eingetroffenen Feuerwehrleute gingen sofort  von der Drehleiter und von innen aus gegen den Brand im Dachstuhl des Gebäudes vor. Zu diesem Zeitpunkt sollen nur kleinere Flammen aus dem Dach geschlagen sein. Das Feuer hatte vermutlich bereits eine ganze Zeit im Verborgenen gearbeitet, so daß der Dachstuhl trotz des schnellen Löscherfolgs der Feuerwehr einen beträchtlichen Schaden genommen hatte - er dürfte nahezu einer Kompletterneuerung bedürfen. Da die Feuerwehr nur sehr gezielt Wasser einsetzte, um noch vorhandene Brandnester abzulöschen, blieben Folgeschäden im Inneren der Scheune weitgehend aus.

Nach zwei Stunden konnte die Feuerwehr, die mit 30 bis 40 Einsatzkräften vor Ort war, wieder einrücken. Die Ursache für den Ausbruch des Feuers konnte noch nicht geklärt werden. Für nachfolgende Untersuchungen durch Brandsachverständige der Kripo verhängte die Polizei wie üblich ein Betretungsverbot für das Gebäude. (cs)

 

nach oben



08. März 2015


Banner nk-se.info Banner lohmar.info Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel


Gastronomie


Dienstleistung


Freizeit


Gesundheit


Handwerk