Navigation überspringen


Standortnavigation

Sie sind hier: much-heute.de > Berichte > Berichte 2012 > Dauerregen zeigte Auswirkungen

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Überflutete Straßen und Keller nach starken Regenfällen

Wegen querströmenden Wassers wurde die Werschtalstraße zeitweise gesperrt

Die Warnung der Meteorologen vor unwetterartigem Dauerregen am Wochenende war nicht unbegründet. Wie befürchtet konnte die Erde die Niederschlagsmengen nicht ausreichend aufnehmen, so daß das Wasser vielerorts unkontrolliert abfloss. Bereits um 8.12 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr heute zum ersten Mal angefordert, weil die Werschtalstraße (L 312) unterhalb von Wersch überschwemmt wurde. Die Feuerwehr sperrte die Landstraße aus Gründen der Verkehrssicherheit komplett ab.

Am Zusammenfluß von Wahnbach und Gibbinghausener Bach entstand ein See
An zahlreichen Stellen wurde, wie hier auf der Kreisstraße 46, Geröll auf Fahrbahnen gespült

Im Falle der Kreisstraße 46, auf die zwischen Gibbinghausen und Gerlinghausen Erdreich gespült wurde, reichte die Aufstellung von Warnschildern. Überschwemmt wurde auch die südliche Zufahrt nach Leverath, nachdem sich der Hochwasser führende Wahnbach in seinem Tal breitgemacht hatte.

Die Feuerwehr mußte mehrere Keller auspumpen, in die Wasser eingedrungen war
Auf manchen Straßen bildeten sich tiefe Pfützen, hier die Kreisstraße 224 bei Senschenhöhe

Ebenfalls noch am Morgen mußten die Keller mehrerer Wohnhäuser ausgepumpt werden, in die Wasser eingedrungen war. Die Einsatzstellen lagen in Hündekausen und Wellerscheid. Kurz nach 10 Uhr wurde das Feuerwehrhaus besetzt, um zu erwartende weitere Einsätze aus der Bereitschaft heraus abarbeiten zu können. Der nachlassende Regen entspannte die Lage jedoch zunehmend. (cs)

"Land unter" und Treibgut auf der südlichen Zufahrtsstraße nach Leverath im Wahnbachtal
Mit starkem Druck strömt das Wasser vom Abfluß des Herrenteichs durch den Brückenbogen

 
Nachtrag vom 24.12.2012 :  Auch am Heiligabend mußte die Freiwillige Feuerwehr wetterbedingt ausrücken, nachdem um 14.35 Uhr ein Erdrutsch an der Werschtalstraße (L 312) zwischen Wersch und Bech gemeldet worden war. Nach vorliegenden Informationen konnte die Verunreinigung der Straße aber schnell behoben werden.

 

nach oben



23. Dezember 2012,
ergänzt am
24. Dezember 2012


Banner nk-se.info Banner lohmar.info Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel


Gastronomie


Dienstleistung


Freizeit


Gesundheit


Handwerk