Navigation überspringen


Standortnavigation

Sie sind hier: much-heute.de > Berichte > Berichte 2010 > Neue Bänke an Wanderwegen

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Neue Bänke an den Wanderwegen rund um Much

Die hölzerne Bank am Wegesrand, im Hintergrund ein Maisfeld unter einem blauen Wolkenhimmel
Unterhalb von Oberbonrath steht diese zur Rast einladende Holzbank mit Panaramablick

 
Die Steigerung der Attraktivität des Wanderwege-Netzes hat sich der Verkehrsverein Much seit langem auf die Fahnen geschrieben. Zu diesem Zweck wurden auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Bänke an den Wegen aufgestellt, die die Wanderer zu einer Ruhepause einladen. Sie befinden sich zumeist an ausgewählten Punkten mit Panorama-Aussichten über das Bergische Land.

Blick auf die Sitzgruppe aus drei blaulackierten Bänken und einem naturbelassenen Tisch
Die "Blaue Bank" rund 500 Meter nordöstlich der 'Fatima-Kapelle'

Den Beginn machte bereits im Frühjahr die "Blaue Bank" am Rand des Golfplatzes oberhalb der 'Fatima-Kapelle'. Ein Vorgänger dieser Bank ist vielen langjährigen Muchern gut bekannt, sie stellte früher einen beliebten Treffpunkt für Liebespaare dar.

Bank am Wanderweg A6 nahe Hillesheim

Die neuerrichtete Bankgruppe besteht aus drei Bänken, in deren Mitte ein Tisch ergänzt wurde sich somit auch zum Verzehr von mitgebrachter Verpflegung eignet.

Im Laufe des Juli kamen sechs weitere Einzelbänke im Gemeindegebiet hinzu, die in den meisten Fällen von privaten Stiftern finanziert wurden. Sie wurden vom Verkehrsverein an den Wanderwegen westlich von Hillesheim, an der 'Germana-Kapelle' bei Wersch, an einer Weggabelung auf dem "Hammersknüppel" nahe Oberdreisbach Höhe, südlich von Oberbonrath, nordöstlich von Berghausen und auf dem Dorfplatz von Bövingen aufgestellt.

 

 

Die Bänke an der 'Germana-Kapelle' ...
... und am Dorfplatz in Bövingen

 

Ebenfalls neu ist die Bankgruppe, die seit kurzem auf der kleinen Rasenfläche vor der 'Germana-Kapelle' zu finden ist. Sie stellt einen Vorgriff auf den in der Einrichtung befindlichen "Familien-Wanderweg" dar, der künftig von Berghausen über Wersch nach Berzbach führen wird. Dort wird das noch nicht eröffnete Bauermuseum in den Rundkurs eingebunden, der über Vogelsangen zurück zum Ausgangspunkt führen wird.

Die hierfür angeschaffte Sitzgruppe weist zwei unterschiedliche Tisch- wie auch Sitzhöhen auf und soll damit insbesondere als Pausenstation für Familien dienen. Der "Familien-Wanderweg" und die Bank wurden bereits im Vorfeld mit einer 3.000 Euro-Spende der "Städte- und Gemeinden-Stiftung" der 'Kreissparkasse Köln' unterstützt. Nähere Informationen zu dem neuen Familien-Angebot folgen im Rahmen der offiziellen Einweihung des Weges. (cs)

Die neue sechseckige Sitzgruppe an der 'Germana-Kapelle' im Detail

 

nach oben



11. August 2010


Banner nk-se.info Banner lohmar.info Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel


Gastronomie


Dienstleistung


Freizeit


Gesundheit


Handwerk