Navigation überspringen


Standortnavigation

Sie sind hier: much-heute.de > Berichte > Berichte 2010 > 'Lohmar Challenge' wird 'RegioLoop'

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Lohmarer Radrennen startet nun als 'RegioLoop' in Much

Zuschauer waren beim Rennen 2009 im Mucher Ortszentrum kaum zu finden

Als das "Jedermann-Radrennen" unter dem Namen 'Lohmar Challenge' im Jahre 2008 erstmals an den Start ging, bereitete man dem Teilnehmerfeld beim zweimaligen Passieren des Mucher Ortszentrums eine beachtliche Kulisse. Grund war der parallel auf dem Kirchplatz stattfindende "Tag des Fahrrads", der für den Andrang von Interessierten sorgte. Vergangenes Jahr aber fuhr das Hauptfeld der Rennfahrer in Much über eine fast menschenleere Hauptstraße. Ein fehlendes Rahmenprogramm, die frühe Uhrzeit am Sonntagmorgen und anhaltender Nieselregen waren wohl hierfür ausschlaggebend. Auch beim Einzel- und Mannschafts-Zeitfahren im Wahnbachtal am Vortag des Rennens waren die Teilnehmer und ihre Angehörigen weitgehend unter sich.

Logo "RegioLoop - Bergisches Radsport Festival"
Das neue Logo des umgetauften Rennens

In diesem Jahr dürfte der Zuspruch für die Veranstaltung wieder größer werden, ist doch das Mucher Ortszentrum zweitägiger Schauplatz der Rennen und eines umfangreichen Rahmenprogramms. Unter dem neuen Namen "RegioLoop - Bergisches Radsport Festival" wurden Start- und Zielort des Rennens von Lohmar nach Much verlegt. Das Einzel- und Mannschafts-Zeitfahren wird wie im Vorjahr auf der Landstraße 189 im Wahnbachtal zwischen Much und Hausermühle (Neunkirchen-Seelscheid) stattfinden, und zwar am Samstag, dem 05. Juni.

Szene vom Mannschaftszeitfahren im Wahnbachtal im Juni 2009

Am nachfolgenden Sonntag startet das für die Teilnehmer wahlweise 60 oder 100 Kilometer lange Hauptrennen, das eine kurze Schleife von Much über Markelsbach, Oberheister, Weißenportz, Bövingen, Eckhausen, Gerlinghausen und  Gibbinghausen beinhaltet. Danach geht das Feld je nach Streckenlänge auf eine bzw. zwei große Runden über die B 56 durch Seelscheid, die K 37 und die K 34 im Lohmarer Osten bis Overath-Vilshoven und weiter über die L 312 und L 318 sowie Nebenstrecken durch Mohlscheid bis Weißenportz. Dort biegt das Feld wieder auf die Runde über Gerlinghausen in Richtung Ziel am Mucher Rathaus ab.

Im Rahmenprogramm finden ein Spendenlauf und eine Open Air-Party am Samstagabend sowie die "Mucher Kidstour" durch das Ortszentrum und Schulstaffeln "Kinder laufen für Kinder" am Sonntagnachmittag statt. Eine "große Sportmesse" vor dem Rathaus, ein Bühnenprogramm am Kirchplatz sowie "weitere kleine Events" sollen das Programm abrunden. Näheres wird erst später festgelegt.

Vorjahres-Teilnehmer der 'Lohmar Challenge' auf der L 189

Die Verlegung und Umbenennung der vormaligen 'Lohmar Challenge' nach Much hat indes für eine Verstimmung zwischen den Kommunen des Bergischen-Rhein-Sieg-Kreises gesorgt, deren touristische Zusammenarbeit gerade erst aufkeimte. Denn der Abschied des zuvor von der Stadt Lohmar unterstützten Rennens von der Aggerstadt sorgt dem Vernehmen nach dort für Unverständnis. Auch daß der Veranstalter des Rennens, eine Kölner Sportmarketing-Agentur, in Much mit offenen Armen empfangen wurde, wird in Lohmar bislang offiziell nicht kommentiert. Hinter der Hand ist aber zu erfahren, daß man über die Vorgänge "stinksauer" sei.

Immerhin war die 'Lohmar Challenge' einer der Lohmarer Bausteine zur neuen Tourismus-Region des Bergischen Rhein-Sieg-Kreises - wie die 'Bergischen Gesundheitstage' in Much und das 'Bergische Wanderfest' in Neunkirchen-Seelscheid. Die Schirmherrschaft über das Rennen üben statt Lohmars Bürgermeister Wolfgang Röger nun Landrat Frithjof Kühn und Bürgermeister Alfred Haas aus. Der in großem Rahmen durchgeführten Pressekonferenz des Veranstalters und der beteiligten Kommunen Ende Januar blieben die Vertreter der Stadt Lohmar und der Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid fern. Ob die Vorgänge um das verlagerte Radrennen andauernde Auswirkungen auf die interkommunalen Aktivitäten haben, bleibt abzuwarten. (cs)

Pressekonferenz zum 'RegioLoop' - die Plätze der Vertreter aus Lohmar und Neunkirchen-Seelscheid (rechts außen) blieben leer

13. Februar 2010


Banner nk-se.info Banner lohmar.info Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel


Gastronomie


Dienstleistung


Freizeit


Gesundheit


Handwerk