Navigation überspringen


Standortnavigation

Sie sind hier: much-heute.de > Berichte > Berichte 2007 > Mucher Prinzentreffen 2007

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Die Narren haben die Oberhand in Much

Nur noch zwei Wochen sind es, bis die tollen Tage mit Weiberfastnacht und Rosenmontag ihren Höhepunkt erreichen. So ist es nicht verwunderlich, dass es bereits jetzt an jedem Wochenende karnevalistisch kräftig zur Sache geht. Nach dem gelungenen karnevalistischen Abend im 'Hotel FIT' am Samstag, an dem sich zahlreiche Narren auf den Weg hinauf auf den Berg gemacht hatten, war am Sonntag das traditionelle Prinzentreffen in der Aula im Schulzentrum angesagt.
 

Das Mucher Würdenträger warten auf der Bühne auf ihre Gäste
Das Mucher Dreigestirn empfing zusammen mit Sitzungspräsident Andreas Weber (rechts) und Prinzenführer Ralph Schippers (links) die Tollitäten aus Nah und Fern auf der Bühne
Tanz- und Gesangs-Darbietung des Bielsteiner Prinzenpaars
Das Bielsteiner Prinzenpaar lieferte eine tolle Show beim Prinzentreffen ab
Die beiden Jungfrauen im intensiven Gespräch
Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Schönste im ganzen Land: Jungfrau Josi aus Lindlar (links) tauscht Schönheits-Tipps mit Jungfrau Wera aus Much

Von morgens um 11.11 Uhr bis nach 18 Uhr gaben sich die Tollitäten die Klinke in die Hand und wurden vom Mucher Dreigestirn, Prinz Rolf II., Bauer Uwe und Jungfrau Wera auf der Bühne empfangen. Den Anfang machten die direkten Nachbarn, das Prinzenpaar aus Overath, Helmut I. und Marion, die mit dem Vereinsring Overath und dem Tambourcorps Edelweiß anreisten. Prinz Martin I., der Heilighausener Prinz, brachte die Heilighausener Karnevalsfreund mit.

Jeweils im 30-Minuten-Takt folgten dann die Lohmarer Tollitäten, Prinz Bernd I. und Ulla I., mit den Kazi-Funken Rut-Wiess Lohmar und der Frauentanzgarde Grün Weiss Wahlscheid, das Siegburger Prinzenpaar, Prinz Heinz II. und Siegburgia Roswitha I., samt Gefolge, begleitet vom Präsidenten des Siegburger Karnevalskomitees und den Siegburger Musketieren und Tanzgruppe und das Kinderprinzenpaar Hänscheid, Felix II. und Nadine II., mit der Tanzgruppe Rot-Weiss Hänscheid.

Dass auch die Damen im Karneval immer mehr das Sagen haben bewiesen die beiden Damen-Dreigestirne, Prinzessin Vanessa I., Jungfrau Christina I. und Bauer Melanie I., die samt Gefolge aus Herchen anreisten und auch noch KG Rot-Weiß Herchen im Schlepptau hatten, und das Pohlhausener Damen-Dreigesstirn. Prinzessin Helga V., Jungfrau Helga und Bauer Ulli kamen mit der KG Pohlhausen. Zuvor aber gaben sich noch das Eschmarer Dreigestirn, Prinz Guido II., Jungfrau Carmen und Bauer Frank mit den Escheme Knallköpp ein Stelldichein.

Das Dattenfelder Kinderprinzenpaar, Prinz Timo I. und Prinzessin Jana I., kamen nicht nur in Begleitung der KG Dattenfeld, den Windecker Burgmäusen und der Burggarde, sondern brachten auch hohen Besuch vom BDK (Bund Deutscher Kaneval) mit : Franz-Josef Monschau überreicht dem Mucher Dreigestirn feierlich den beliebten BDK-Orden. Das Spicher Dreigestirn, Prinz Hans-Willi II., Jungfrau Bernadette I. und Bauer Fred I., reisten mit dem Karnevalsausschuss Spich an. Das Marialindener Prinzenpaar, Prinz Helmut II. und Prinzessin Doris kamen mit ihrem Gefolge und der KG Jecke Märjelingener.

Aus Uckerath kamen gleich zwei Prinzenpaare : Prinz Klaus I. und Prinzessin Conny I. sowie das Kinderprinzenpaar Prinz Marvin I. und Prinzessin Michelle I. Und auch aus Winterscheid kam ein Kinderprinzenpaar : Prinz Steffen I. und Prinzessin Alina I. Eine tolle Show präsentierte das Bielsteiner Prinzenpaar. Prinz Helge I. und Prinzessin Katja tanzten und sangen und brachten die Zuschauer zum Mitsingen. Sie wurden von der KV Bielstein und von einer Tanzgruppe begleitet, die ebenfalls ihr Können unter Beweis stellte.
 

Die Tollitäten auf der Bühne der Aula des Schulzentrums
Die letzten werden die ersten sein : Den Abschluss des Prinzentreffens bildete das Lindlarer Dreigestirn, hier zusammen mit dem Mucher Dreigestirn, Prinzenführer Ralph Schippers und Sitzungspräsident Andreas Weber (1. und 2. von links)

Den Abschluss des Tollitäten-Reigens bildete das Lindlarer Dreigestirn, Prinz Michael II., Jungfrau Josi und Bauer Hans-Peter mit seinem männlichen Hofstaat in schwarzen Anzügen und mit Sonnenbrillen. Bevor noch einmal das Mucher Dreigestirn samt Gefolge mit seinem Lied "Ramba Zamba" für Stimmung sorgte, heizten die Mucher Heuschrecken als Teufelinnen den Gästen ein. Vor dem endgültigen Ausmarsch holte Organisator und Moderator, Sitzungspräsident Andreas Weber, alle Helfer auf der Bühne, um ihnen für ihren unermüdlichen Einsatz bei dem gelungenen Prinzentreffen zu danken. (is)
 

Sieben Tänzerinnen der 'Mucher Heuschrecken' beim Abschlußbild ihres Tanzes
Als Teufelinnen heizten die 'Mucher Heuschrecken' dem Publikum ein

 

Website des Dreigestirns mit vielen weiteren Fotos :  www.3gestirn2007.de

07. Februar 2007


Banner nk-se.info Banner lohmar.info Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel


Gastronomie


Dienstleistung


Freizeit


Gesundheit


Handwerk