Navigation überspringen


Standortnavigation

Sie sind hier: much-heute.de > Berichte > Berichte 2006 > Erntedankfest Birrenbachshöhe

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Traditioneller Erntezug nach Birrenbachshöhe trotz Regen

Traktor mit geschmücktem Festwagen des Erntevereins Wohlfarth
Geschmückter Festwagen des Erntevereins Wohlfarth
Mit einem Regenschirm wird der Fahrerplatz eines Traktors vor dem Regen geschützt
Der Festwagen der Dorfgemeinschaft Reinshagen mit Regenschutz

Zum Erntedankfest nach Birrenbachshöhe lud der Ernte-Verein Wohlfarth vom 25. bis 28. August ein. Nach dem Start am Freitagabend mit einer Karaoke-Disco im Festzelt in Birrenbachshöhe gab es am Samstag den traditionellen Zeltgottesdienst und den Festkommers mit Musik und Tanz. Der für den Sonntag geplante Festzug zum Abholen des Erntepaares Magdalene und Albert Kleff in Tüschenbonnen konnte allerdings wetterbedingt nicht pünktlich starten.

Regengüsse wie aus Kübeln und Gewitter hatten es auf die liebevoll geschmückten 13 Motivwagen abgesehen. Die sieben Mannschaftswagen waren indes überdacht und auch die Fahrer der Motivwagen hatten sich einiges einfallen lassen, um nicht nass zu werden. So war ein alter grüner Deutz-Trecker beispielsweise mit einem passenden grünen Regenschirm überdacht.

Allerdings war zudem das Programm, das im Hof des Erntepaares ablief, so umfangreich, dass der Erntezug auch um halb vier Uhr noch nicht abgefahren war. Denn das 52 und 54 Jahre alte Erntepaar ist nicht nur in die Dorfgemeinschaft stark integriert, sondern auch langjähriges Mitglied im Ernteverein und daher recht bekannt. Seit Albert Kleff vor acht Jahren seinen Bauernhof aufgab, ist er Küster in einer Pfarrei in Dattenfeld. Diese neue Tätigkeit ist eher Berufung, denn Beruf für ihn, und er füllt sie mit ganzem Herz aus. Auch seine Ehefrau engagiert sich stark in der Pfarrei.

Portraitfoto des Erntepaars vor einem blumengeschmückten Hauseingang
Das diesjährige Erntepaar Magdalene und Albert Kleff aus Tüschenbonnen

Gleichzeitig ist der Erntevater Mitglied im Kirchenchor Schönenberg, so dass auch dieser sich ein Ständchen nicht nehmen ließ. Zu den Vereinen, die am Haus des Erntepaares ihre musikalische Aufwartung machten, gehörten darüber hinaus die Jagdhornbläser des Hegerings Much, die Tanzgruppe des Erntevereins Wohlfahrt, der MGV Wohlfarth und die Tambourcorps aus Marienfeld, Kreuzkapelle und Wolperath. So glich das Abholen des Paares, das sein Amt als eine große Ehre betrachtet, eher einem Festkommers.

Derweil wurden die Gäste im Festzelt in Birrenbachshöhe mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen versorgt. Um 18 Uhr startete dort dann das traditionelle Chorkonzert des MGV Wohlfarth unter Mitwirkung vieler benachbarter Gesangsvereine.

Dass der 60 Jahre alte Ernteverein übrigens den Namen Wohlfarth trägt, aber in Birrenbachshöhe feiert, hat einen besonderen Hintergrund. Ursprünglich im Saal einer Gaststätte in Wohlfarth gegründet, war der Verein nach dessen Abriss in den 60er Jahren heimatlos. Die Vereinsmitglieder beschlossen daraufhin, ein Zeltfest zu feiern. Dazu bot Birrenbachshöhe den passenden Platz. Erstmals wurde im Jahr 1964 ein zweitägiges Zeltfest dort gefeiert, wie der erste Vorsitzende, Friedrich Kemmerling, erzählt.

Heute sind es vier Tage, an denen viele der etwa 200 Mitglieder im Einsatz sind und zum Gelingen des Erntefestes beitragen. Ebenso wie die Dorfgemeinschafts-Mitglieder, die bereits Wochen vor dem Fest mit dem Schmücken der Orte und der Wagen begannen. So ist es nicht verwunderlich, dass der Erntezug montags traditionell noch ein zweites Mal über die Dörfer zieht, von denen 20 zum Ernteverein gehören. Mit dem Ernteschlussball am Montag Abend endete das in diesem Jahr leider etwas verregnete Fest. (is)

 

nach oben



30. August 2006


Banner nk-se.info Banner lohmar.info Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel


Gastronomie


Dienstleistung


Freizeit


Gesundheit


Handwerk