Navigation überspringen


Standortnavigation

Sie sind hier: much-heute.de > Berichte > Berichte 2006 > Gäste aus Doullens zur Kirmes

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Eine Schubkarre voll Kölsch für den Auftritt

Besuch aus Frankreich bekamen die Mucher während der 23. Großkirmes. Über 100 Gäste, unter Ihnen nicht nur Christian Vlaeminck, der Bürgermeister von Doullens, sondern auch das 45-köpfige Ensemble des in Frankreich renommierten 'Orchestre à vent de Doullens' und die Majorettes-Tanzgruppe 'Les Chrysalides', kamen auf Einladung der Gemeinde und des Partnerschaftsvereins nach Much.
 

Begrüßung der französischen Gäste im Dorfgemeinschaftshaus Marienfeld
(v.l.n.r.) Rudolf Schulze überreichte Serge Beaudoin im Beisein von Karl-Heinz Heinrichs, Fachbereichsleiter Bürger und Familie, der Bürgermeister Christian Vlaeminck und Alfred Haas, der Übersetzerin Khadidja Maduar und Daniel Lefort, dem Vorsitzenden des französischen Partnerschaftsvereins, eine Schubkarre voll Kölsch

Anlass hierfür war 30-jährige Bestehen der kommunalen Partnerschaft. Ein vom Partnerschaftsverein organisierter Abend im Dorfgemeinschaftshaus in Marienfeld bildete den Auftakt des offiziellen Besuchsprogramms am 24. Juni. Hierbei erinnerten die Bürgermeister Alfred Haas und Christian Vlaeminck aus Doullens an die Anfänge der Partnerschaft. Die deutsch-französische Freundschaft lobten auch die Vorsitzenden der Partnerschaftsvereine, auf der französischen Seite Daniel Lefort und auf der deutschen Rudolf Schulze.

Eine besondere Überraschung wartete indes auf den Leiter des Orchesters, Serge Beaudoin. Eine mit dem "rheinischen Volksgetränk Kölsch", so die Aussage des Bürgermeisters, in Fünfliter-Fäßchen gefüllte und mit französischen Fähnchen geschmückte Schubkarre hatte der Partnerschaftsverein als Dankeschön für das für den nächsten Tag vorgesehene Festkonzert des Orchesters vorbereitet.

Die Majorettes-Gruppe bei der Tanzvorführung
Die Majorettes-Gruppe 'Les Chrysalides' tanzte vor dem Kirmeszelt
Die Vorsitzende des Partnerschaftsvereins, die Vizebürgermeisterin und der Bürgermeister auf der Bühne
Khadidja Maduar, Notburga Kuhnert und Alfred Haas eröffneten den 'Tag der Nationen'

Das startete dann auch pünktlich am Sonntagmorgen um 11 Uhr mit schwungvollen Jazzrhythmen im schwül-warmen Festzelt. Zu den weiteren offiziellen Programmpunkten gehörte die von den Majorettes begleitete Parade auf dem Weg von der Kirche zur Kirmes, ihr Auftritt vor dem Festzelt und der von der Frauen-Union ausgerichtete Tag der Nationen um 13 Uhr.

Ebenfalls ganz im Zeichen Frankreichs stand das Programm, das Kahdidja Maduar, die Vorsitzende der Frauen-Union, Notburga Kuhnert, die Initiatorin des Tages und stellvertretende Bürgermeisterin, sowie Bürgermeister Alfred Haas auf der Bühne im Zelt eröffneten. "So wie sie es hier in Much machen, stellen wir uns ein zusammenwachsendes Europa vor", lobte die ebenfalls anwesende Europa-Abgeordnete Ruth Hieronymi die guten Beziehungen zwischen Doullens und Much.

Zu den Höhepunkten des Nachmittags gehörte außer dem internationalen Büffet, zu dem wie jedes Jahr wieder viele in Much lebende ausländische Mitbürger beigetragen hatten, ein Auftritt von Barbara Bücheler. Begleitet von Helmut Söntgerath am Keyboard und an der Ziehharmonika trug sie französische Chansons vor.

Ein weiterer Glanzpunkt des Programms war der von Khadidja Maduar organisierte Auftritt der Nationen in prächtigen Landestrachten. Unter - nicht immer ganz treffender - Moderation von Wolfgang Opolka führten in Much lebende junge Mädchen und Männer zu entsprechender Musik ihre Landestrachten vor. Allen voran war dies natürlich Frankreich, dann folgten kurdische Tänze und Kostüme, österreichische, türkische, siebenbürgische, palästinensische, bayerische, marokkanische, japanische, eritreische, algerische, deutsche, syrische, irakische und indische.

Auch nach Abschluss der Feiern zum 30-jährigen Jubiläum ist die vom Partnerschaftsverein zu diesem Anlass herausgegebene deutsch-französische Broschüre weiterhin zum Preis von einem Euro im Tourismusbüro erhältlich. Weitere Infos zum Partnerschaftsverein erhält man unter www.pvm.much.de. (is)
 

Bühnenbild mit einem Dutzend Frauen und Männern in verschiedensten Landestrachten
Viele in Much lebende Nationen präsentierten sich in landestypischer Optik

27. Juni 2006

Tänzerin in indischer Landestracht
Eine typische indische Landestracht und einen mitreißenden Tanz präsentierte eine in Much lebende junge Inderin


Banner nk-se.info Banner lohmar.info Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel


Gastronomie


Dienstleistung


Freizeit


Gesundheit


Handwerk