Navigation überspringen


Standortnavigation

Sie sind hier: much-heute.de > Berichte > Berichte 2006 > Sportlerehrung 2006

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Much feierte seine erfolgreichen Sportler

"Alle Sportler, die die Farben der Gemeinde über die Grenzen hinweg tragen, sind eine Ehre für unser Gemeinwesen", mit diesen Worten dankte Bürgermeister Alfred Haas den erfolgreichsten Sportlern bei der traditionellen Sportlerehrung, die er im Namen von Rat und Verwaltung jährlich durchführt. Im Dorfgemeinschaftshaus in Marienfeld verteilte der Bürgermeister am 15. Mai mit tatkräftiger Unterstützung seiner beiden Stellvertreter, Notburga Kuhnert und Siegfried Bierfreund, Urkunden und Much-Buttons.

Mit zu den Erfolgreichsten überhaupt zählen schon seit einigen Jahren die Mitglieder der Bogensportabteilung des TSV Much. Zu verdanken haben sie das nicht zuletzt Eberhard Krey, der den Bogensport im Jahr 2001 nach Much brachte. Bürgermeister Haas gedachte des verdienten Sportlers, der am 9. April nach schwerer Krankheit verstarb, und erinnerte an seine Erfolge :  er wurde 29 Mal Kreismeister, 26 Mal Bezirksmeister, neun Mal Landesmeister und drei Mal Deutscher Meister.

Sein Sportlernachwuchs gewann wie schon im vergangenen Jahr verschiedene Kreis- und Bezirksmeistertitel sowohl in der Mannschafts- wie auch in der Einzelwertung. Zu nennen sind hier Swen Schönweitz, Alexander Voß, Markus Delling, Philipp Heimann, Pascal Berzbach und Daniel Tillmann (Jugend und Junioren) sowie bei den Schülern Moritz Messerschmidt, Tobias Klein und Valentin Michels. Bei den Erwachsenen gewannen Christoph Weber, Thomas Liebertz, Rainer Przygoda (Schützenklasse), Herbert Schmitz, Volker Wende und Eberhard Krey (Altersklasse) die Kreis- und Bezirksmeisterschaft. In der Seniorenklasse belegte Daniel Schega bei der Landesmeisterschaft den fünften Platz, Karin Schmitz wurde Kreis-, Bezirks- und Landesmeisterin im Freien. In der Halle erreichte sie den zweiten Platz bei den Landesmeisterschaften ebenso wie Trudi Krey (Seniorinnen).

Im Biathle gewann Katharina Kermelk bei den Deutschen Meisterschaften den dritten Platz und bei der Weltmeisterschaft in Monaco den 16. Platz. Aber auch das Garde- und Schautanzen gehört zu den erfolgreichen Sportarten in Much. Hier gewannen die Juniorinnen des Tanzcorps 'TeichGirls Kreuzkapelle' den NRW-Meistertitel. Die Senioren des Tanzcorps erreichten ebenfalls diesen Titel im Gardetanz und auch das Solomariechen Wencke Sodar konnte sich über diesen Erfolg freuen. Zur Feier des Tages gaben die geehrten Tänzerinnen auch gleich eine Kostprobe ihres Könnens.

Über eine Auszeichnung freuen konnten sich auch die B1-Junioren des VfR Marienfeld 1946. Sie holten den ersten Platz in der Sondergruppe der Kreismeisterschaft und wurden Kreispokalsieger des Fußballkreises Sieg. Damit zählen die Junioren zu den Erfolgreichsten in ihrer Klasse beim VfR Marienfeld.

Senioren-Tanzcorps der 'TeichGirls Kreuzkapelle'
Senioren-Tanzcorps der 'TeichGirls Kreuzkapelle', Nordrhein-Westfalen-Meister im Gardetanz
Junioren-Tanzcorps der 'TeichGirls Kreuzkapelle'
Junioren-Tanzcorps der 'TeichGirls Kreuzkapelle', Nordrhein-Westfalen-Meister im Garde- und Schautanz

Auch verschiedene Abteilungen des TSV Much hatten einige Erfolge zu verzeichnen. Im Turnen holte Maria Neufeld den sechsten Platz im Landesfinale im Geräteturnen. Im Schwimmen wurden Bastian Manz, David Albus, Mathias Röthke, Anika Manz, Inka Fischer und Katharina Heß Kreismeister in unterschiedlichen Disziplinen. Und im Tischtennis gewannen Chantal Micheel, Lisa Kenfenheuer, Inka Süllwold und Diana Stöhr den Bezirksmeistertitel. Als Mädchenmannschaft erreichten die drei Letztgenannten überdies auch Kreismeistertitel. Den erwarb auch Lisa Kenfenheuer als Einzelsportlerin - wie auch schon im vergangenen Jahr.

Bereits schon 15 Mal erfolgreich waren auch Dieter Schaudin und Klaus Rochel. Sie absolvierten das goldene Sportabzeichen. Julia Malzberg erwarb des Abzeichnen sogar schon zum 20. Mal. In diesem Zusammenhang wurde dem Bürgermeister nahe gelegt, sich doch auch einmal in den für dieses Abzeichen erforderlichen Disziplinen zu versuchen. Dazu gehört ein Kurzstreckenlauf, eine Langstreckenübung mit Laufen oder Radfahren, 200 Meter Schwimmen, Weit- oder Hochsprung sowie Kugelstoßen oder Speerwerfen.

Letztendlich ab es im vergangenen Jahr auch einen erfolgreichen Eishockey-Spieler in der Gemeinde. Dustin Schumacher wurde mit der Schülermannschaft des Kölner Eishockey-Clubs 'Die Haie' Deutscher Meister und darüber hinaus als 'Bester Verteidiger' ausgezeichnet. Das brachte ihm die Wahl zum Sportler des Jahres in Much ein. (is)

18. Mai 2006

Bastian Manz
Bastian Manz,
7-facher Kreismeister im Schwimmen :
40 m Freistil,
100 m Freistil,
800 m Freistil,
1.500 m Freistil,
100 m Rücken,
100 m Delphin,
200 m Lagen

Katharina Kermelk
Katharina Kermelk,
3. Platz der Deutschen Meisterschaften und 16. Platz der WM im Biathle

Dustin Schumacher
Dustin Schumacher,
mit seinem Club 'KEC - Die Haie' Deutscher Meister der Schüler-Mannschaften im Eishockey und Auszeichnung als "Bester Verteidiger"


Banner nk-se.info Banner lohmar.info Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel


Gastronomie


Dienstleistung


Freizeit


Gesundheit


Handwerk