Navigation überspringen


Standortnavigation

Sie sind hier: much-heute.de > Nachrichten-Archiv > Archiv 2012

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Nachrichten - Archiv 2012

23.12.2012 - Wetter, Feuerwehr:

Überflutete Straßen und Keller nach starken Regenfällen

Die Warnung der Meteorologen vor unwetterartigem Dauerregen am Wochenende war nicht unbegründet. Wie befürchtet konnte die Erde die Niederschlagsmengen nicht ausreichend aufnehmen, so daß das Wasser vielerorts unkontrolliert abfloss. Bereits um 8.12 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr heute zum ersten Mal angefordert, weil die Werschtalstraße (L 312) unterhalb von Wersch überschwemmt wurde. Die Feuerwehr sperrte die Landstraße aus Gründen der Verkehrssicherheit komplett ab.

Im Falle der Kreisstraße 46, auf die zwischen Gibbinghausen und Gerlinghausen Erdreich gespült wurde, reichte die Aufstellung von Warnschildern. Überschwemmt wurde auch die südliche Zufahrt nach Leverath, nachdem sich der Hochwasser führende Wahnbach in seinem Tal breitgemacht hatte.

Ebenfalls noch am Morgen mußten die Keller mehrerer Wohnhäuser ausgepumpt werden, in die Wasser eingedrungen war. Die Einsatzstellen lagen in Hündekausen und Wellerscheid. Kurz nach 10 Uhr wurde das Feuerwehrhaus besetzt, um zu erwartende weitere Einsätze aus der Bereitschaft heraus abarbeiten zu können. Der nachlassende Regen entspannte die Lage jedoch zunehmend. (cs)


23.12.2012 - Soziales, Wirtschaft, Vereine:

Spenden aus Lohmar für soziale Einrichtungen in Much

Vertreter der von den Spenden bedachten Organisationen und Vertreter von 'GKN Walterscheid' bei der Übergabe der Spendenschecks - (Foto : Klaus Löffler)

Auch in diesem Jahr wurden gemeinnützige Einrichtungen im Mucher Gemeindegebiet bei der "hearts of gold"-Hilfsaktion der Belegschaft des Lohmarer 'GKN Walterscheid'-Werks berücksichtigt, bei dem firmenintern Geld für soziale Zwecke gesammelt wird. Dabei verzichten die Mitarbeiter auf die Entlohnung von Arbeitsstunden, ein Teil der Mittel werden auch beim jährlichen Familien-Grillfest auf dem Werksgelände erwirtschaftet. Auf diese Weise ist seit 2007 eine Summe von 282.100 Euro zusammengekommen.

Das Rekordergebnis des Vorjahrs konnte 2012 um nochmals 44 Prozent auf über 75.000 Euro gesteigert werden, die an knapp zwanzig gemeinnützige Organisationen und Initiativen im Rhein-Sieg-Kreis, Bonn und Köln fließen. In Much wurden die 'Lebensgemeinschaft Eichhof' mit 5.000 Euro und die Jugendbehindertengruppe Much mit 1.500 Euro bedacht. Weiterhin konnten sich zum Beispiel Krankenhäuser, Einrichtungen der Jugendhilfe und für Menschen mit Behinderungen, eine Rettungshundestaffel und Initiativen für Hilfstransporte nach Osteuropa und Afrika über Zuwendungen freuen. (cs)


22.12.2012 - Wetter:

Amtliche Unwetterwarnung vor ergiebigem Dauerregen

Zwischen 15 Uhr am heutigen Nachmittag und 15 Uhr am morgigen Sonntag erwartet der 'Deutsche Wetterdienst' eine Regenfront, die im Rhein-Sieg-Kreis innerhalb von 12 Stunden Niederschlagsmengen zwischen 30 und 50 Liter pro Quadratmeter mit sich bringen kann. An Bächen und kleineren Flüssen kann es dadurch zu erhöhten Pegelständen bis hin zum Hochwasser kommen. Darüber hinaus sind auch Beeinträchtigungen im Straßenverkehr möglich. (cs)


22.12.2012 - Polizeimeldungen:

Versuchte Brandstiftung an einem PKW im Zentrum Muchs

Mit einem Grillanzünder oder ähnlichen Brandbeschleuniger haben ein oder mehrere bislang Unbekannte versucht, den Reifen eines PKW anzuzünden. Das Fahrzeug war in der Nacht auf Donnerstag (20.12.) als einziges auf einem Parkplatz am Gartenweg abgestellt. Die Inhaber des Fahrzeugs, eine 46-jährige Mucherin, hatte am frühen Vormittag bemerkt, daß zudem ein Reifen zerschnitten wurde. Der entstandene Gesamtschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt. Für die Polizei ist das Motiv der Tat noch unklar. Hinweise werden an die zuständige Wache in Eitorf unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413421 erbeten. (cs)


22.12.2012 - Vereine, Freizeit, Soziales, Veranstaltungen:

Seniorenfeier des Erntevereins im Bürgerhaus Wellerscheid

(Fotos : Ernteverein Wellerscheid / Vanessa Büth)

Eine Information des 'Ernteverein Wellerscheid' :  Alle Jahre wieder lädt der Ernteverein Wellerscheid am dritten Advent alle Personen ab 70 Jahren aus dem alten Schulbezirk Wellerscheid zu einer Feier ins Bürgerhaus nach Wellerscheid ein. In diesem Jahr hatten sich über 90 Personen angemeldet und es waren dann 80 bei der Feier. Viele, die in diesem Jahr 70 geworden sind, haben die Einladung angenommen bis hin zu einer 93-jährigen, und zwar Hilde Büth aus Hündekausen.


20.12.2012 - Vereine, Soziales:

'Verkehrsverein Much' zieht für das Jahr 2012 Bilanz

So nah wie früher wird die Burg Overbach wohl nie mehr am Ortskern sein

Eine Information des 'Verkehrsverein Much' :  Der Wechsel an der Spitze des Verkehrsvereins Much hat einige neue Akzente gesetzt ohne die Kernaufgaben zu vernachlässigen :  Regelmäßig müssen Bänke und Kreuze freigeschnitten, immer wieder auch kontrolliert werden. Dabei helfen uns zunehmend Mucher Bürger. Die Kontrolle übernehmen turnusmäßig die "Ranger/innen", die mit Ausweisen und entsprechender Kleidung ausgestattet werden. Das ist ein großer Fortschritt, weil, unterstützt durch GPS-Geräte, Verschmutzungen und Müll direkt an den Bauhof gemeldet werden können. Das hat in kurzer Zeit dazu geführt, dass von Wanderern die Sauberkeit sehr positiv eingeschätzt wird. Auch die Ortseingangsschilder und Skulpturen werden betreut.

Ein größeres Projekt wurde (mit 'SK-einz' und Golfclub) mit dem Freischnitt der Burg Overbach angegangen, was mit größeren Schwierigkeiten und Unmut seitens der Behörden verbunden war. Doch schon heute kann sich das Zwischenergebnis sehen lassen. Unsere Arbeit wird eng mit der Gemeindeverwaltung abgestimmt. Das wird sich beim Konzept zum Thema "Denkmalgeschützte Wegekreuze" noch zeigen, da sich der Staat aus dieser Aufgabe komplett zurückgezogen hat. Überhaupt ist uns die Zusammenarbeit mit allen Mucher Akteuren wichtig, die sich zur Aufgabe gemacht haben, unser Much als liebens- und lebenswert zu erhalten und auch den sanften Tourismus weiter zu fördern.


Das Freischneiden im Frühsommer ist Routine (hier am Heiligenhäuschen zwischen Marienfeld und Bröl)  -  (Fotos : 'Verkehrsverein Much')

Ganz nebenbei wurde auch die Homepage auf den aktuellen Stand gebracht. Die Berichte über unsere Aktivitäten werden gern gelesen und haben auch schon für den Beitritt neuer Ehrenamtler gesorgt. Zusammenfassend kann das ganze Team des Mucher Verkehrsvereins ein sehr positives Fazit für 2012 ziehen. Die Aussichten für das Jahr 2013 sind ebenso gut. Das stellen wir direkt im Januar dar. Mit besten Wünschen für die Festtage und das Neue Jahr möchten wir uns bei allen Unterstützern herzlich bedanken.


18.12.2012 - Polizeimeldungen:

Entwendeten Radlader zeitweise in Much abgestellt ?

Eine Spur einer am Wochenende in Lohmar-Wahlscheid entwendeten Baumaschine führt nach Much. Zwischen Freitag (14.12.) und Montag (17.12.) war das Gerät von der Baustelle der Wahlscheider Straße im dortigen Ortszentrum verschwunden. Es handelt sich um einen roten Radlader vom Typ 'Kramer 521' im Wert von rund 15.000 Euro.

Der aus dem Landkreis Altenkirchen im Westerwald stammende Bauunternehmer führte bereits eigene Ermittlungen durch. Demnach soll ein Zeuge den Radlader bereits am Samstag (15.12.) in Kreuzkapelle gesehen haben, abgestellt auf dem Parkplatz der Gaststätte am 'Herrenteich'. Sachdienliche Hinweise zum Verbleib der Baumaschine erbittet die Polizei unter Telefon 02241 / 5413121. (cs)


17.12.2012 - Verkehr, Gesundheit, Vermischtes:

Weihnachtsdekoration versperrt Gehweg der Hauptstraße

Wenig Gespür für die Verkehrssicherheit hat man bei der Aufstellung der Weihnachtsdekoration an der Hauptstraße in Much bewiesen. Was für den Weihnachtsmarkt mit der Straße als Fußgängerzone kein Problem darstellte, zeigt sich in der alltäglichen Praxis als erhöhtes Gefahrenpotential. So blockiert in Höhe des Tourismusbüros ein Weihnachtsbaum den dort ohnehin schmalen Gehweg.

Passanten, die entlang der Hauptstraße und der Kirchmauer unterwegs sind, müssen vom Gehweg auf die Fahrbahn treten, um an dem Baum vorbeizukommen. Mit der oftmals propagierten Behindertengerechtigkeit ist die Aufstellung ebenfalls nicht zu vereinbaren. Da ist es auch wenig tröstlich, daß der Baum genau neben dem Zebrastreifen plaziert ist und Autofahrer stets mit bevorrechtigten Fußgängern rechnen müssen. Ob erst etwas passieren muß, bevor das Hindernis versetzt wird ? (cs)

Nachtrag vom 18.12. :  Eine schnelle Reaktion zeigten verantwortliche Stellen nach dem gestrigen Hinweis. Die verkehrsgefährdend aufgestellte Tanne wurde noch am gleichen Tag versetzt, die beschriebene Gefahrenstelle somit beseitigt.


17.12.2012 - Polizeimeldungen:

Sachbeschädigungen an einem Dutzend Stellen in Much

Schmiererei auf einer Doppelgarage

Eine neuerliche Serie von Sachbeschädigungen meldet die Polizei aus Much. In der Nacht von Freitag auf Samstag (15.11.) brachten bislang Unbekannte eine Vielzahl von Graffiti auf Hauswänden und Garagen an. Betroffen sind mindestens zwölf Stellen im Bereich um Talstraße, Talweg, Lindenstraße und Kirchstraße im Ortszentrum sowie mit dem Sommerhausener Weg bis an den Rand des Hauptortes. Bei den mit Sprühfarbe ausgeführten Zeichen oder Texten handelt es sich teils um kleinformatige, teils auch großflächige Schmierereien, darunter auch mit verfassungswidriger Symbolik.

Die Polizei bittet die Öffentlichkeit um Hinweise auf den oder die Täter. Wer hat in der betreffenden Nacht auf Samstag verdächtige Beobachtungen gemacht oder kann anderweitig Angaben zu Personen oder Fahrzeugen geben ?  Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei unter der Telefon-Nummer 02241 / 5410. (cs)


17.12.2012 - Vermischtes, Medien, Wirtschaft:

Ein kostenloser Service für 'Leseratten' - rund um die Uhr

Köln und Bonn haben jeweils mehrere, Bergisch Gladbach, Overath sowie Seelscheid haben einen - und seit zwei Wochen hat Much auch einen. Die Rede ist von einem "Offenen Bücherschrank". Offen nicht, weil er unverschlossen ist, sondern auch im übertragenen Sinn, weil jedermann eines der enthaltenen Bücher mitnehmen, es nach dem Lesen zurückbringen oder auch eigene hier deponieren kann. So beinhaltet er ein stets wechselndes Spektrum von der Belletristik über Sachbücher bis zum Ratgeber, dazu - extra niedrig eingerichtet - ein Kinderfach mit Literatur für die Jüngsten. Plaziert ist der Stahlschrank mit beidseitigen Glastüren auf dem Raiffeisenplatz im Ortszentrum. Selbstschließende Türen und Dichtungen sorgen dafür, daß die Bücher auch bei Regen und Sturm trocken bleiben. Ehrenamtler kümmern sich um den von einem Stromanbieter gesponserten Schrank. (cs) 


15.12.2012 - Medien:

Weihnachts- und Januar-Ausgabe des 'Freizeitmagazin'

Titel-Abbildung der Januar-Ausgabe des 'Freizeitmagazin'

In der aktuellen Ausgabe des 'Freizeitmagazin', deren Veranstaltungskalender bis in den Februar, hineinreicht, werden wieder aktuelle Themen aus den Kommunen des Bergischen Rhein-Sieg-Kreises aufgegriffen. Dazu zählen ein Jubiläum, das Angebot "offener Bücherschränke", der geplante Internet-Ausbau, die Schulentwicklung und die neue Führung des Fernwanderwegs 'Bergischer Weg'. Weiterhin gibt es Hinweise auf kulturelle Termine und die närrische Session - am Wochenende in 23.000 Briefkästen in Much, Neunkirchen-Seelscheid, Ruppichteroth und Randgebieten. (cs)


14.12.2012 - Soziales, Gesundheit:

Hilfsaktion für den 7-jährigen Henry im Schulzentrum Much

Der 7-jährige Henry - (Foto : privat)

Freunde und Kollegen der Familie des aus Ruppichteroth stammenden Henry haben gemeinsam mit der 'Deutschen Knochenmarkspenderdatei' (DKMS) eine Hilfsaktion ins Leben gerufen. Der 7-jährige ist vor zwei Jahren an Leukämie erkrankt, seit mehreren Wochen liegt er im Krankenhaus. Helfen kann ihm nur ein passender Stammzellenspender, dieser aber muß noch gefunden werden. Hierfür wird am Samstag (15.12.) eine sogenannte Registrierungsaktion in Much und Waldbröl durchgeführt. Wünschenswert ist, daß sich möglichst viele Menschen aus der Region als Stammzellenspender registrieren lassen.

Sie können damit Henry oder auch anderen Erkranten das Leben retten. Hierfür ist zunächst lediglich eine Blutentnahme von nur 5 Millilitern notwendig. Als Spender in Frage kommen alle gesunden Menschen zwischen 18 und 55 Jahren. Aber auch alle anderen können helfen :  mit einer Spende zur Finanzierung der Typisierungen auf das Konto der 'DKMS' bei der 'Kreissparkasse Köln', BLZ 37050299, Konto 400642, Stichwort "Henry". Nähere Informationen auf der Website der  Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterDKMS  oder direkt vor Ort :  am morgigen Samstag zwischen 10 und 16 Uhr im Mucher Schulzentrum. (cs)


14.12.2012 - Veranstaltungen, Freizeit, Soziales, Wirtschaft:

Zweiter 'Karitativer Weihnachtsmarkt' am 'Lindner'-Hotel

Auf dem Gelände des  Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterLindner-Hotels  in Bövingen findet am Wochenende zum zweiten Mal der "Karitative Weihnachtsmarkt" statt. Er beginnt am Samstag (15.12.) um 15 Uhr und dauert bis 20 Uhr an. "Lichterglanz, Budenzauber und ein Duft von Zimt" werden für den kleinen Markt mit Anbietern aus der Region versprochen. Der Erlös kommt den in der Nachbarschaft gelegenen 'Rhein-Sieg-Werkstätten' sowie der 'Lebensgemeinschaft Eichhof' zugute. (cs)


11.12.2012 - Vermischtes, Vereine:

Imposanter 'SK einz'-Weihnachtsbaum schmückt Kreisel

Der 'SK einz'-Weihnachtsbaum für Much - (Foto : 'SK einz - Das Kreiselteam')

Eine Information von Hartmut Erwin, 'SK einz - Das Kreiselteam' : "Man kann gar nicht sagen, von welcher Seite der Baum am schönsten ist !" Jeder weiß, dass man den Weihnachtsbaum zu Hause meist so drehen muss, dass die "Schokoladen-Seite" auch wirklich zur Geltung kommt. Das ist bei uns oft auch so. In diesem Jahr, der Baum kommt wieder aus dem Ausland (von Familie Wuszinski, Neunkirchen), konnten wir ihn, ohne zu drehen, einfach in die Hülse senken. Das bestätigten uns viele, die wieder Spaß haben an dem Mucher Weihnachtsbaum.

Einfach war es auch dieses Mal nicht, bis er an Ort und Stelle war : Wieder mussten wir einen 80 Tonnen-Kran mieten, um ihn unversehrt aufstellen zu können. Das ist inzwischen Routine, ebenso wie das Schmücken. In diesem Jahr wirkt er "schlicht und edel". Nach getaner Arbeit verlief dann am Sonntag die Mitglieder-Versammlung und die anschließende Weihnachtsfeier harmonisch. Für den Mucher Weihnachtsmarkt 2013 haben wir eine interessante Anfrage bekommen, die noch diskutiert werden muss.

Über die Ermittlungen zum Vandalismus haben wir noch keine abschließenden Informationen. Es freut uns aber sehr, dass für die Schadensbehebung schon die ersten Spenden bei Stefan Söntgerath eingegangen sind. Vielleicht bleibt nach Weihnachten hier und da noch etwas auf den Tellern übrig ... An alle Mucher Bürger, besonders an die, die uns im Jahr 2012 unterstützt haben :  Vielen Dank und schöne Feiertage !


11.12.2012 - Vereine, Freizeit, Tourismus:

Sitzen war gestern, Relaxen ist in - guter Standort gesucht

(Foto : 'Verkehrsverein Much')

Eine Information des 'Verkehrsverein Much' :  Wer wandert, der braucht auch ab und an eine Rast. Da haben wir verschiedene Möglichkeiten im Angebot. Selbst frische Verpflegung ist in diversen Gaststätten und im Bauern-Museum auf unseren Touren möglich. Und überall gucken wir uns gute Ideen ab :  Eine neue Art von Ruhebank wollen wir bald aufstellen. Der Rohling steht zur Zeit noch im Sägewerk Merten. Jetzt sind wir gespannt, wo die Mucher Bürger/innen die neue "Relax-Bank" aufgestellt sehen wollen. Bitte einfach anrufen !  Auch für frische Ideen sind wir immer zu haben. Der Kontakt zu uns :  Wolfgang Kornienko (Telefon 5350), Hermann-Josef Steimel (Telefon 1390), Rudi Wirges (Telefon 915291)


09.12.2012 - Veranstaltungen, Freizeit, Kulturelles:

Erstausgabe des Weihnachtsmarkts an der Burg Overbach

Premiere feierte gestern ein Weihnachtsmarkt auf dem Hof der 'Burg Overbach' in Much. Das kleine hölzerne Budendorf mit jahreszeitlich passenden Angeboten wartet auch am heutigen Sonntag auf Besucher. Von 14 Uhr bis 21 Uhr ist der Markt im besonderen Ambiente des Burghofs geöffnet. Zur akustischen Unterhaltung gibt es ein Rahmenprogramm mit Live-Musik. (cs)


09.12.2012 - Verkehr, Polizeimeldungen, Feuerwehr:

Schneeglätte sorgte für ein erhöhtes Unfallaufkommen

Seit dem Einsetzen des Schneefalls am Freitagmorgen sorgt Straßenglätte für Verkehrsbehinderungen in der Region. Auch im Mucher Gemeindegebiet kam es am ersten Tag zu kleineren Unfällen, die - soweit bekannt - mit oder auch ganz ohne Sachschäden endeten.

Am Samstag (08.11.) gegen 15.30 Uhr verlor eine Autofahrerin auf der Landesstraße 224 von Kreuzkapelle nach Wohlfarth die Kontrolle über ihren 'Renault Clio'. In der langgezogenen Linkskurve an der Abzweigung nach Kranüchel kam der PKW von der Fahrbahn ab, brachte eine Straßenlaterne zum Umknicken und prallte mit der rechten Seite gegen eine Gartenmauer, die teilweise einstürzte. Die Polizei rief die Freiwillige Feuerwehr zur Unterstützung, welche das freiliegende Stromkabel sicherte. Der an der Front und rechtsseitig stark beschädigte Renault mußte abgeschleppt werden. (cs)


07.12.2012 - Polizeimeldungen:

Ausgebrannter 'Opel Corsa' war in Much entwendet worden

Die Herkunft des am Dienstag (04.11.) bei Niederbonrath ausgebrannt aufgefundenen 'Opel Corsa' ist geklärt. Die Ermittlungen der Polizei ergaben, daß es sich bei dem Fahrzeug um dasjenige handelt, das am Abend des 11. Oktober in Much gestohlen worden war. Der oder die Täter hatten seinerzeit ausgenutzt, daß das Fahrzeug unverschlossen und mit steckendem Zündschlüssel vor einem Gastronomiebetrieb an der Wahnbachtalstraße abgestellt wurde (wir berichteten). Die nun an dem Fahrzeug montierten Kennzeichen waren an anderer Stelle in Much entwendet worden. Ein Zusammenhang mit dem Bankraub in Hennef gilt aufgrund der neuen Erkenntnisse als unwahrscheinlich. (cs)


07.12.2012 - Wetter:

Der Freitag bringt ausgiebigen Schneefall in der Region

In den Morgenstunden wird heute ein Schneefallgebiet erwartet, das sich im Tagesverlauf nach Osten ausdehnt. Der 'Deutsche Wetterdienst' prognostiziert für den Rhein-Sieg-Kreis bis zum Abend zehn Zentimeter Neuschnee. Es gelten entsprechende Warnungen vor Glätte auf Straßen und Fußwegen. (cs)


06.12.2012 - Feuerwehr, Polizeimeldungen:

Wiederholtes Mal böswillige Alarmierung der Feuerwehr

Am späten Mittwochabend (05.12.), kurz nach 23 Uhr, wurden die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr wegen eines Kellerbrandes im Mucher Ortszentrum verständigt. Mit sechs Fahrzeugen rückten die Wehrleute aus, zusätzlich wurden - wie bei Bränden üblich - ein Rettungswagen der Wache Pohlhausen und die Polizei angefordert. Die Einsatzkräfte waren jedoch unnötig im Schneegestöber zum Feuerwehrhaus sowie zum Einsatzort geeilt. Denn vor Ort stellte sich schnell heraus, daß es keinen Brand gab.

Der Verdacht lag schon zuvor nahe, denn vor zwei Monaten, am Abend nach ihrem Tag der Offenen Tür, war die Feuerwehr schon einmal wegen eines vermeintlichen Kellerbrandes zur gleichen Straße gerufen worden. In beiden Fällen handelte sich um eine sogenannte "böswillige Alarmierung". Ein Anrufer hatte der Rettungsleitstelle den Brand jeweils mit vermutet verstellter Stimme von einer Telefonzelle aus gemeldet.

Bei einem mißbräuchlichen Notruf, also der absichtlich falschen Alarmierung von Rettungskräften, handelt es sich um eine Straftat, die mit Freiheitsstrafe oder einer Geldstrafe geahndet wird. Wer Hinweise zur Identität des Anrufers geben kann, wird gebeten, die Polizei in Eitorf unter der Rufnummer 02241 / 5413421 zu verständigen. (cs)


05.12.2012 - Medien, Historie, Personen:

Hartmut Benz bringt neuen historischen Bildband heraus

Die 1908 gegründete Freiwillige Feuerwehr der Papierfabrik Hoffnungsthal, hier 1909

Im Winter des Jahres 2006 - anläßlich des 875-jährigen Bestehens der Gemeinde - veröffentlichte der Historiker Hartmut Benz M.A. einen mittlerweile vergriffenen Bildband mit Fotos aus der Geschichte Muchs.

Nun erscheint ein Folgeband mit weiteren historischen Fotos, Karten, Dokumenten und Zeitungsausschnitten, die von 1804 bis in die 70er-Jahre des 20. Jahrhunderts reichen. Die Abbildungen sind größtenteils bislang unveröffentlicht, hinzu kommen ausführliche, fundiert recherchierte Erläuterungen.

Vorgestellt wird das 120 Seiten umfassende Buch im Rahmen einer kleinen Feierstunde, zu der Hartmut Benz für Freitag, den 7. Dezember, um 19.30 Uhr in den Saal des katholischen Pfarrheims nach Marienfeld, Oberdörfer Straße 6, einlädt. Der Bildband ist an dem Abend sowie anschließend im örtlichen Handel, im Tourismusbüro in Much sowie im Pfarrbüro in Marienfeld erhältich, der Verkaufspreis beträgt 24,50 Euro. (cs)


04.12.2012 - Polizeimeldungen, Feuerwehr:

Ausgebrannter PKW mit gestohlenen Kennzeichen im Wald

Ein Spaziergänger bemerkte beim Ausführen seines Hundes heute nachmittag einen ausgebrannten PKW im Wald zwischen Niederbonrath und Herfterath. Er stand an einem Waldweg 100 Meter abseits der Verbindungsstraße. Aufgrund der ausgetretenen Betriebsstoffe, die eine große Pfütze vor dem Fahrzeug bildeten, informierte er das Ordnungsamt. In der Folge wurde Feuerwehr und Polizei alarmiert. Letztere ließ den PKW, bei dem es sich um einen älteren 'Opel Corsa' von vor Ort nicht mehr zu bestimmender Farbe handelte, sicherstellen.

Das Fahrzeug unbekannter Herkunft trug nicht zugehörige Kennzeichen, die im Oktober in Much entwendet worden waren. Wann der Opel an diesem abgelegenen Ort abgestellt wurde, ist unklar, das Feuer hatte offenbar niemand bemerkt. Reine Spekulation ist noch, ob das Fahrzeug bei einem Verbrechen benutzt und hier auf der Flucht in Brand gesteckt wurde, um Spuren zu verwischen. In der vergangenen Nacht war ein Geldautomat in Hennef-Rott gesprengt worden. Hierbei soll Bargeld im höheren fünfstelligen Bereich geraubt worden sein. Ein Fluchtfahrzeug war bereits unweit des Tatorts aufgefunden worden. (cs)


04.12.2012 - Soziales, Gesundheit, Schulen:

Mucher Schulsanitäter auf Fortbildung in Münster

Eine Information der 'Johanniter Unfall-Hilfe' :  Am 1. Dezember fand der beliebte Schulsanitätsdienst-Tag der Johanniter- Jugend NRW, diesmal in Münster, statt. Der Regionalverband Bonn / Rhein-Sieg / Euskirchen fuhr mit insgesamt 11 Schülern des Hardtberggymnasiums, der Elisabeth-Selbert-Gesamtschule und der Realschule Much dorthin. In diversen Workshops, wie der erweiterten Erste Hilfe etwa, konnten die jungen Schulsanitäter ihr Wissen intensivieren, neue Eindrücke gewinnen und wertvolle Kontakte knüpfen. Spiel und Spaß standen ebenso auf dem Programm, wie die Ernennung der Jugendgruppenleiter.

Darunter war auch Philipp Schneider, der mit viel Engagement den Schulsanitätsdienst der Realschule Much leitet. Unterstützung erhielt das Organisationsteam von den Ortsverbänden Bonn und Much / Neunkirchen-Seelscheid, beide stellten je einen Mannschaftstransportwagen zur Verfügung. Nach einem langen und ereignisreichen Tag waren alle jungen Johanniter motiviert, informiert und für die nächsten Dienste in den jeweiligen Schulen bestens gerüstet. Und so blieb nur noch die Frage : "Wann fahren wir wieder ?"


03.12.2012 - Polizeimeldungen, Wirtschaft:

20 'Weihnachtsbäume' aus Tannenschonung gestohlen

Plantage bei Eckhausen (Archivfoto von Juli)

Nicht unumstritten sind Monokulturen zur Aufzucht von Weihnachtsbäumen, wie sie selbst in Landschaftsschutzgebieten anzutreffen sind. Von einer solchen uniform wirkenden Tannenschonung im oberen Naafbachtal wurden nun zahlreiche Nordmanntannen entwendet. Zwischen Donnerstagabend, 18 Uhr, und Freitagmorgen (30.11.), 07.30 Uhr, hatten Unbekannte die Umzäunung einer an einem Wirtschaftsweg zwischen den Ortschaften Eckhausen und Overath-Breitenstein gelegenen Plantage aufgeschnitten und sich unbefugt bedient. 20 Bäume wurden geschlagen und - aufgrund der Menge sicherlich mit einem Fahrzeug - abtransportiert. Die Polizei, die sachdienliche Hinweise auf die Täter unter der Rufnummer 02241 / 5413421 erbittet, schätzt den Schaden auf rund 800 Euro. (cs)


03.12.2012 - Freizeit, Jugend, Soziales, Gemeindeverwaltung:

Mucher Jugendzentrum feierte sein 25-jähriges Bestehen

Das Team des Kultur- und Freizeit-Zentrums (von links nach rechts) : Daniel Hoffmann, Gilda Wex-Beuke, Leiterin Svenja Bolz (alle Sozial-Pädagogen), David Schaefers (Jahrespraktikant)

Mit einem von Jugendlichen selbst organisierten Treff in einem von der Gemeinde zur Verfügung gestellten Raum im "Schülchen" und acht Matratzen als Mobiliar gab es schon Anfang der Siebziger Jahre den Vorläufer eines Jugendtreffs in Much. 1987 richtete die Gemeinde dann ein Jugendzentrum in dem erworbenen Altbau der früheren Vikarie an der Klosterstraße ein, wo es bis heute unter dem Namen Kultur- und Freizeitzentrum, einprägsam kurz "KFZ" betitelt, untergebracht ist. Im vergangenen Jahr wurde die Einrichtung mit der "gut drauf"-Zertifizierung der 'Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung' ausgezeichnet (Öffnet einen internen Link im aktuellen Fensterwir berichteten).

Rund 40 Jugendliche - überwiegend im Alter zwischen 14 und 18 Jahren - besuchen die Einrichtung, die sich an 12- bis 27-jährige richtet, täglich. Neben einem Café mit nichtalkoholischen Getränken und Snacks zu äußerst günstigen Preisen gibt es Spielmöglichkeiten vom Billard und Tischkicker bis zu Gesellschaftsspielen. Gruppenraum, "Chill-Raum" und Küche bieten weitere Möglichkeiten, auch für angebotene Projekte und Kurse. Weiterhin steht ein Internetzugang zur Verfügung, das Team hilft zudem bei Bewerbungen und anderen Belangen. Drei Sozialpädagogen und ein Jahrespraktikant bilden derzeit die Crew.

Die Öffnungszeiten des "Offenen Treffs" sind montags bis freitags von 14 Uhr bis in die frühen Abendstunden, die Dependance in Marienfeld namens "U-Boot" ist mittwochs von 15 bis 18 Uhr für Kinder von 6 bis 12 Jahren, von 17 bis 21 Uhr für Jugendliche geöffnet. Zum gutbesuchten Jubiläum, das am vergangenen Freitag gefeiert wurde, hatte man auch ehemalige Nutzer in die Räume des 'KFZ' eingeladen.

Unabhängig vom runden Geburtstag hat man noch einen Wunsch zur Verbesserung der Einrichtung :  ein Sonnensegel für den Außenbereich wäre sinnvoll, um die im Sommer zu heiße Gartenterrasse besser nutzbar zu machen. Vielleicht findet sich ja ein Sponsor. Vakant ist auch noch eine Teilzeitstelle für eine Sozialpädagogin beziehungsweise einen Sozialpädagogen, Bewerbungen sind an die Gemeinde Much zu richten. (cs)


1

2

3

4

5

6

7

interner Link folgtweiter


Banner nk-se.info Banner lohmar.info Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel


Gastronomie


Dienstleistung


Freizeit


Gesundheit


Handwerk